Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Strengere EU-Kontrollen weisen mehr Fälle von Ethylenoxid in Lebensmitteln nach

Seit Belgien im September 2020 erstmals das Vorkommen von Ethylenoxid über dem gesetzlichen Grenzwert in Sesamsamen aus Indien – mehr als das 1.000-fache des MRL – gemeldet hat, kommen dank strengerer Importkontrollen in der Europäischen Union laufend neue Meldungen rein. Nach Angaben des Schnellwarnsystems für Lebens- und Futtermittel (Rasff) gab es seither 690 Meldungen von zu hohen Konzentrationen in den Ländern der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen und Großbritannien.

Die Länder mit den meisten Warnungen sind die Niederlande (208) und Deutschland (90). Es folgen Belgien (79), Spanien (49), Frankreich (30) und Italien (28). Die Liste zurückgerufener Produkte reicht von Zusatzstoffen und Gewürzen bis hin zu Nüssen und Samen, einschließlich Kräutern, Gewürzen, Eiscreme, Desserts, Getreide, Milchprodukten, Obst, Gemüse, Kakaozubereitungen, Kaffee und Tee.

Verbotene Verwendung in der EU
Roberto Ortuño, der Leiter der Lebensmittelsicherheit bei Ainia, dem ersten spanischen Labor, das für die Analyse von Ethylenoxid – insbesondere in Obst und Gemüse, Ölsaaten, Hülsenfrüchten, Getreide, Gewürzen und anderen Lebensmitteln – akkreditiert wurde, erklärte, dass diese Verbindung als möglicherweise beim Menschen aufgrund seiner mutagener Wirkung krebserzeugend und beim Einatmen akut toxisch ist.

Tatsächlich wird Ethylenoxid laut Ainia als Mutagen der Kategorie 1B, als Karzinogen der Kategorie 1B und als fortpflanzungsgefährdender Stoff der Kategorie 1B eingestuft.

Seine Verwendung als Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln ist in der Europäischen Union nicht erlaubt. Es wird jedoch in Drittländern verwendet und die Einfuhr von Produkten mit Rückständen unter dem gesetzlichen Grenzwert von 0,05 Milligramm pro Kilogramm ist erlaubt.

Quelle:  efeagro.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet