Tarifverhandlungen:

Streik in Edeka-Lagern - Lieferengpässe erwartet

Im Zuge der Tarifverhandlungen im Groß- und Außenhandel zwischen der Gewerkschaft Verdi und Arbeitgebern werden am Montag drei Edeka-Lager in Baden-Württemberg bestreikt, meldet der SWR. Betroffen seien die Standorte in Balingen (Zollernalbkreis), Offenburg (Ortenaukreis) und Ellhofen (Landkreis Heilbronn), wie die Gewerkschaft mitteilte. Etwa 250 Beschäftigte wollten sich an der Arbeitsniederlegung beteiligen. Verdi rechne damit, dass es aufgrund des Streiks zu Engpässen bei der Belieferung von Edeka- und Neukauffilialen in den Regionen komme. Damit wolle Verdi den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, nachdem vier Verhandlungsrunden gescheitert seien. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel eine Gehaltserhöhung um 5,5 Prozent und mindestens 150 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Arbeitgeber boten dagegen für 24 Monate eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 1,5 Prozent ab dem 1. Februar 2022 und um weitere 1,0 Prozent ab dem 1. Oktober 2022. Verdi bezeichnete das Angebot in einer Mitteilung als "völlig unzureichend".


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet