Freshlink ist seit über 4 Jahren aktiv:

"Flexibel sein und Termine einhalten, dafür stehen wir"

Vor über vier Jahren gründete Vincent Schoen sein Unternehmen Freshlink, zunächst von Hengelo aus und später von den Räumlichkeiten von Goes Handling in De Meern aus, und konzentrierte sich dabei auf den Im- und Export von Obst aus Übersee. "Ich bin mit der Entwicklung der letzten Jahre zufrieden. Es war harte Arbeit, aber wir konnten unseren Lebensunterhalt verdienen", bemerkt der Firmengründer. "In den letzten Jahren haben sich die Aktivitäten stark ausgeweitet und unser Team besteht jetzt aus vier Personen. Wir hoffen, noch weiter zu wachsen, aber mein Ziel ist es, nicht mehr als sechs Mitarbeiter im kommerziellen Bereich zu haben. Wir wollen zu jeder Zeit unsere Struktur und Vision als flexibler Anbieter beibehalten."

Inzwischen ist die südafrikanische Zitrussaison bei Freshlink in vollem Gange. "Im Moment erhalten wir eine Menge Grapefruits. Die Erwartungen waren hoch. Die Preise sind jetzt leicht unter Druck, aber die Verkäufe laufen immer noch gut. Jetzt, wo sich die türkische und spanische Saison dem Ende zuneigt, konzentrieren wir uns voll auf Südafrika und ich erwarte, dass sich der Markt in den kommenden Wochen beleben wird", sagt Vincent. "Die Erwartungen für südafrikanische Zitronen waren gering, aber jetzt, da Argentinien wenig Zitronen schickt und auch die Mengen aus Südafrika begrenzt sind, könnte sich dieser Markt in den kommenden Wochen durchaus erholen."


Vincent Schoen

Neben Zitrusfrüchten, Trauben und Exoten bilden auch Beerenfrüchte eine wichtige Säule im Sortiment von Freshlink. "Wir versuchen, den Saisons zu folgen und führen unter anderem ganzjährig Blaubeeren. Derzeit befinden wir uns mitten in der spanischen Saison, die mit Beeren aus Peru ergänzt wird. Die Preise für die spanischen Blaubeeren liegen ziemlich stabil bei etwa 6,50 €/kg. Auch die Nachfrage nach Himbeeren war in letzter Zeit hoch, was zu hohen Preisen führte", sagt Vincent. Trauben importiert das Unternehmen derzeit hauptsächlich aus Ägypten. "Wir entladen sie im slowenischen Hafen von Koper, wo wir einen Agenten haben. Auf diese Weise sind wir nah an unseren Märkten. Das tun wir auch für Zitrusfrüchte und Paprika aus Ägypten und die grüne Sweetie-Grapefruit aus Israel. Außerdem bereiten wir uns bereits auf die chinesische Pomelo-Saison vor, an der wir von der ersten Septemberwoche bis zum Ende mit hauptsächlich weißen und rosa Pomelos teilnehmen."

Der Kundenkreis von Freshlink besteht hauptsächlich aus den Dienstleistern des europäischen Einzelhandels in Mittel- und Osteuropa, Skandinavien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. "Wir können als Organisation schnell umschalten, und genau darin liegt unser Mehrwert. Wenn man den Handel direkt beliefern will, muss man viel mehr Abteilungen einrichten. Unsere Stärke ist, dass wir eine niedrige Kostenstruktur haben. Flexibel sein und Vereinbarungen einhalten, dafür stehen wir. Durch kurze Kommunikationswege zu Lieferanten, Erzeugern und Importeuren sind wir in der Lage, schnell auf den dynamischen Markt für frisches Obst und Gemüse zu reagieren."

"Goes Handling kümmert sich um die gesamte Logistik und wir bezahlen auf Basis eines Palettentarifs. Wenn wir wenig Handel haben, haben wir auch wenig Kosten. Mit der eigenen Zollabteilung von Goes Handling und der Qualitätsabteilung von Lindex haben wir alle Möglichkeiten im Haus, um unseren Kunden qualitativ hochwertige Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen zu bieten." Ein Meilenstein wurde am 26. April erreicht, als Freshlink die IFS Broker-Zertifizierung Higher Level erhielt. "Damit garantieren wir die Qualität und Lebensmittelsicherheit der von uns gelieferten Produkte", sagt Peter van den Brink, der während seines Praktikums dafür verantwortlich war.


Champagne für das Erreichen des IFS Higher Levels mit 97%. Auf dem Foto links Peter van den Brink von Freshlink und rechts Kees Noordermeer von Noordermeer Advies & Training, der an der Überwachung des IFS-Zertifizierungsprozesses beteiligt war.

Für weitere Informationen:
Vincent Schoen
Freshlink
Veldzigt 60A
3454 PW de Meern - Niederlande
+31 30 30 75 772
sales@freshlink.nl
www.freshlink.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet