Volksinitiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" mehrheitlich abgelehnt

Am 13. Juni 2021 haben die Schweizer Stimmberechtigten über die Volksinitiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» abgestimmt. Dabei hat sich laut dem provisorischem amtlichem Ergebnis die Mehrheit der Abstimmenden mit einer Wahlbeteiligung von 59,73% und 39,44% der Stimmen für gegenüber 60,56% der Stimmen gegen die Volksinitiative zum Verbot von synthetischen Pestiziden entschieden.

Weitere Volksinitiativen wie etwa die für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung sowie eine Erhöhung des CO2-Preises wurden abgelehnt, während die Initiative für das Covid-19-Gesetz angenommen wurde. 

Die Details zu allen Abstimmungen können hier eingesehen werden. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet