Warum der asiatisch-pazifische Raum das nächste Ziel für die Kühlkettenbranche ist

2020 war definitiv ein hartes Jahr für die Logistik-Branche. Obwohl der Sektor noch weiter an Bedeutung gewonnen hat, weil die Leute das Essen zu sich nach Hause bestellt haben, mussten sich viele Unternehmen sehr anstrengen, um mit der steigenden Nachfrage überhaupt mithalten zu können. Vor allem die Kühlketten-Logistik musste Wege finden, die Effizienz der Transportwege zu steigern und gleichzeitig mit Problemen wie dem Klimawandel und einigen Obst- und Gemüsekrankheiten klarkommen.

Trotz der vielen Herausforderungen gab es auch viel Optimismus, als der Sektor in die Saison 2021 gestartet ist. Unter anderem wird der Markt für Kühlkettenlogistik von 2020 bis 2025 in der asiatischen Pazifikregion voraussichtlich um mehr als 11% jährlich wachsen. Das heißt natürlich nicht, dass die Geschäfte in anderen Regionen eingestellt werden, aber die asiatische Pazifikregion steht für viele im Kühlkettensektor nun ganz oben auf der Liste.

Steigende regionale Einkommen

Zur asiatischen Pazifikregion gehören viele Länder wie Südkorea, China, Indien und Indonesien. All das sind entweder Industrieländer oder Schwellenländer, in denen es in den kommenden Jahren voraussichtlich trotz der Pandemie noch ein großes Wachstum geben wird.

Da die Einkommen in der Region stetig steigen, steigt auch die Nachfrage nach einer höhren Qualität und nach Bioprodukten. Dass dieser Trend sich quasi überall entwickeln kann, sieht man schon in den USA un Europa. Deswegen wird die asiatische Pazifikregion voraussichtlich in naher Zukunft sehr viele Möglichkeiten für Investitionen im Kühlketten-Sektor bieten. Die Akteure in der Branche streben Partnerschaften mit Produzenten an, um so die Kunden mit qualitativ hochwertigen Produkten beliefern zu können.

Die asiatische Pazifikregion muss allerdings ihre bisherigen Bestände verdoppeln, um die gleiche Kühllagerkapazität zu erreichen, die die USA schon jetzt hat. 

Hohe Nachfrage nach Fertiggerichten

Es reicht nicht, wenn die Produkte in die Supermärkte geliefert werden. Die Verbraucher wollen breiter aufgestellte Vertriebswege. Das sieht man vor allem in Ländern wie China, Südkorea und Japan. Dort wollen die Verbraucher, dass ihnen das Essen bis vor die Tür geleifert wird. Das gilt vor allem für die städtischen Gebiete. Um die Lieferung zu beschleunigen, bauen die Supermärkte Vertriebszentren und kleinere Läden in viel bewohnten Regionen.

Die Kühllagerinfrastruktur in diesen Gebieten muss nicht nur die verderblichen Produkte frischhalten, sondern auch einen einfachen Transport ermöglichen, ohne dass Lebensmittel verschwendet werden oder Qualitätsprobleme auftreten.

Alternde Bevölkerung

In vielen Ländern in der asiatischen Pazifikregion liegt das Durchschnittsalter der Bevölkerung unter 30. In anderen Ländern, wie beispielsweise Japan, ist jedoch ein Drittel der Bevölkerung 60 oder älter. In Südkorea gilt das für etwa ein Viertel der Einwohner.

Durch die alternde Bevölkerung ist auch der Pharmazeutikmarkt größer. Auch dabei spielt die Kühlkette eine enorm wichtige Rolle. Durch ein gutes Kühlkettenmanagement können wichtige Medikamente wie Vitamine, Mineralien oder Rohmaterialien für die Herstellung von Medikameten, vor Sonnenlicht und Feuchtigkeit geschützt werden.

Allein 2019 machte die Kühlketten-Logistik 26% der Pharmaindustrie aus. Die Zahlen werden voraussichtlich in den kommenden zehn Jahren noch steigen.

Impfstoffbedarf wegen Covid-19

Auch wegen des ernormen Impfstoffbedarfs steigt die Nachfrage nach Kühlkettenlogistik. Denn diese halten sich nur, wenn sie gekühlt werden. Beispielsweise muss der Impfstoff von Pfizer bei -70 Grad gelagert werden, bei Moderna sind es -20 Grad.

Da die Region mit Abstand die dicht bevölkertste Region ist, wird die Kühlkettenlogistik eine sehr wichtige Rolle dabei spielen, früher oder später zur Normalität zurückkehren zu können.

Führende Akteure in der Region haben daher nicht gezögert und in die Region investiert. Mitte Dezember hat die Asian Development Band (ADB) 9 Milliarden USD in eine Einrichtung gesteckt, um Impfstoffe einfacher und schneller importieren zu können. Die Initiative bietet Unterstützung beim Transport der Impfungen. Auch hier wurde viel in die Kühlkettenlager investiert. In der Region gibt es also nicht nur eine hohe Nachfrage, sie hat auch die erforderlichen finanziellen Mittel.

Die asiatische Pazifikregion hat also viel Potential im Kühlkettensektor. Die Konkurrenz wird dementsprechend vermutlich stark sein. wenn man hier Fuß fassen will, muss man immer ein Auge auf die Lieferkette haben.

Glücklicherweise ermöglicht der technische Fortschritt den Unternehmen, die Frische und Sicherheit der Produkte während des Transports zu gewährleisten. Einige Hersteller wie Emerson haben Geräte entwickelt, mit denen der Transport in Echtzeit verfolgt und dabei die Temperatur gemessen werden kann. Der Emerson GO Real-Time 4G/5G Tracker nutzt eine zelluläre Technologie, um Echtzeit-Berichte über den Status eines Produktes zu versenden. Dabei werden Daten über die Temperatur, die Feuchtigkeit und den Standort übermittelt.

Den Tracker zu nutzen ist so einfach, wie einen USB-Stick einzustecken. Sobald die Verbindung besteht, werden die Daten automatisch generiert. Die Temperatur wird aufgezeichnet, Graphen erstellt und Zusammenfassungen geschrieben. Zusammen mit dem Oversight Dashboard und der Oversight App ist das Gerät sehr einfach zu nutzen. Es bietet alle notwendigen Informationen.

Wenn Unternehmen in der asiatischen Pazifikregion Fuß fassen wollen, sind sie auf genau solche Geräte angewiesen. Auch wenn es viele Herausforderungen geben wird, so wird sich der Aufwand früher oder später ganz bestimmt auszahlen.

Mehr Informationen zu Emerson Cargo Solutions können Sie hier finden.

Für weitere Informationen: 
CargoAsia@Emerson.Com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet