200 Menschen in mehr als 10 Ländern betroffen

Großer Salmonellen-Ausbruch bei Honigmelonen, Cantaloupe- und Galia-Melonen

Ein Salmonellen-Ausbruch, von dem 200 Menschen in mehr als 10 verschiedenen Ländern betroffen sind, ist wohl auf Melonen zurückzuführen. In Dänemark, Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Großbritannien, Kanada und der Schweiz wurden Fälle gemeldet. Die Krankheit war im März ausgebrochen.

Die Food Standards Agency (FSA) berichtete, dass die Quelle des Ausbruchs wohl Honigmelonen, Cantaloupe- sowie Galia-Melonen aus Costa Rica, Honduras oder Brasilien sind. In Großbritannien erkrankten 52 Personen in der Zeit vom 29. März bis zum 28. April. Public Health England, Food Standards Scotland und weitere Organisationen, die für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zuständig sind, beteiligen sich an den Ermittlungen.

Die Verbraucher erkennen das Herkunftsland anhand des Stickers, der auf der Frucht klebt. Wenn man sich nicht sicher ist, woher die Galia-, Cantaloupe- oder Honigmelone stammt, dann raten die Experten dazu, diese aus Sichherheitsgründen nicht zu essen.

Quelle: foodsafetynews.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet