Coop-Chef will 1000 Supermärkte

(foodaktuell.ch) - Coop will sein Filialnetz in der Schweiz erneuern und ausbauen: Ziel sei es, von derzeit 950 auf 1000 Supermärkte zu wachsen, sagt der neue Coop-Chef Philipp Wyss.

Insbesondere in den Agglomerationen, Quartieren und Dörfern gebe es noch Potenzial, sagte Philipp Wyss in einem Interview mit «20 Minuten». Das Gespräch wurde auf Deutsch, Französisch und Italienisch publiziert. «Es werden aber nicht mehr die ganz grossen Filialen sein», sagte Wyss weiter zu den Ausbauplänen seines Konzerns.

Um sich zu verbessern, schaut sich der neue Coop-Chef auch bei Mitbewerbern um. «Bei Preiseinstiegs-Produkten schaue ich auf die Harddiscounter, beim Rest auf den orangen Rivalen. Ich bringe es aber nicht übers Herz, bei der Konkurrenz etwas zu kaufen», sagt Wyss zu «20 Minuten».

Außerdem äußerte er sich zur Übernahme von Jumbo. Diese hatte Coop im April bekannt gegeben. Die Baumarktkette passe gut zum bestehenden Angebot von Coop, vor allem in der Romandie. Denn die Gruppe sei dort in dem betreffenden Bereich noch nicht sehr präsent sei.

Quelle: www.swisscofel.ch/de/


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet