Früchte Franz: Corona und ein Jahr Überlebenskampf

"Ich verliere Monat für Monat 50.000 Euro“

Thomas Franz führt auf dem Berliner Großmarkt einen Obst- und Gemüsehandel in dritter Generation. Seit einem Jahr kämpft er ums Überleben. Es geht um alles.  Ein Hotel und fünf Restaurants hat Franz bereits aus seiner Kundenliste an die Insolvenzverwalter verloren. Die zwei der drei Kühlräume, die Franz schon vor einem Jahr abgeschaltet hatte, sind bis heute nicht wieder in Betrieb. Seine Umsätze seien um 80 Prozent eingebrochen, während viele Kosten zu 100 Prozent weiter liefen. „Ich verliere Monat für Monat 50.000 Euro“, sagt er zur Berliner Zeitung.


Blick auf den Fuhrpark am Berliner Fruchthof / Bild: Früchte Franz

Um seine Firma am Leben zu erhalten, hat Franz einen zinslosen Kredit über 500.000 Euro aufgenommen, der wie die aufgeschobenen Mietkosten irgendwann bedient werden muss. Dabei steht für ihn sehr viel auf dem Spiel. Der Unternehmer ist nicht angestellter Geschäftsführer einer GmbH, sondern „Eingetragener Kaufmann“ und haftet damit für alles mit seinem Privatvermögen. Der 57-Jährige weiß: „Wenn ich das Geschäft nicht halten kann, muss ich auch Privatinsolvenz anmelden.“

Hier gelangen Sie zum vollständigen Interview.

Weitere Informationen:
https://fruechte-franz.de/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet