Menno Chemie und Mechatec launchen optimierte Kistendesinfektionsanlage

"Geschlossenes Transportband ermöglicht Desinfektion jeglicher Art von Lagerboxen"

Eine reibungslose, saubere Lagerung von Obst, Gemüse und Kartoffeln hat heutzutage oberste Priorität. Wegen mangelnder Hygiene kommt es allerdings immer noch häufig zu hohen Ausfallsraten und entsprechend unnötigen Kosten. In enger Kooperation haben Menno Chemie und Mechatec es nun geschafft, deren bereits im Einsatz befindliche Kistendesinfektionsanlage weiterzuentwickeln. Nach einem erfolgreichen Testlauf erfolgte diese Woche der offizielle Marktlaunch.


Sabine Gerards (Mechatec) und Christian Eidam (Menno Chemie).

Das innovative Verfahren verknüpft die bestehende Anlagentechnik mit der bewährten und patentierten Schaumtechnik SKUMIX aus dem Hause Menno. "Im ersten Schritt werden die Kisten in der Anlage angefeuchtet und im zweiten Schritt mit dem erzeugten Schaum desinfiziert. Je nach Kistengröße, Anzahl der Gabelstapler und/oder dem Einsatz einer automatischen Stapelung können bis zu 120 Kisten pro Stunde desinfiziert werden", erläutert Christian Eidam, Vertriebsleiter bei der Menno Chemie GmbH.

Größter Vorteil im Vergleich zum bestehenden Verfahren sei die Flexibilität in der Anwendung. "Die geschlossenen Transportbänder sind dabei der entscheidende Faktor. Dieses System ermöglicht es jegliche Art von Lagerboxen - ob aus Holz, Metall oder Kunststoff - entsprechend zu desinfizieren. Darüber hinaus können nicht nur Kartoffellagerkisten, sondern auch sonstige Obst- und Gemüsekisten mittels dieser Anlage desinfiziert werden", fügt Henk Petter, Geschäftsführer bei Mechatec BV, hinzu.


Mechatec-Chef Henk Petter auf dem Gabelstapler

Risiken vorbeugen, Kosten sparen
Die optimierte Kistendesinfektionsanlage passt laut Eidam nahtlos in eine übergreifende Strategie im Kampf gegen Lagerverluste. "Mit Menno Florades bieten wir ein zugelassenes Desinfektionsmittel an, welches keinerlei Rückstände auf der behandelten Oberfläche zurücklässt und auch in der ökologischen Produktion eingesetzt werden kann."

Dies bietet dem Anwender mehrfachen Nutzen: "Die Lebensdauer einer Lagerkiste wird durch eine schonende Desinfektion maßgeblich verlängert. Außerdem werden bestehende Schaderreger inaktiviert, welche das Lagergut möglicherweise schädigen könnten. Somit entstehen weniger Verluste bei der Lagerung und die Wertschöpfung bleibt erhalten bzw. wird erhöht.“ 


Eine unbehandelte Kiste (l) und eine saubere, desinfizierte Lagerbox.

Das Verfahren kommt auf mehreren Stufen der Wertschöpfungskette zum Einsatz, betont Eidam. "Der Einsatz der Kistendesinfektion ist sowohl für Handels- und Lohnunternehmen als auch für Großerzeuger und Kartoffellager von Interesse. Das Bewusstsein in Bezug auf Reinigung und Produkthygiene ist gerade durch Corona stärker geworden. Produzenten und Handel wollen sich entsprechend vorbereiten und möglichen Risiken vorbeugen."

Potenzial in der Kernobst- und Gewächshausbranche
Sein Kooperationspartner sieht die Lage ähnlich: "Gerade in der Kernobstbranche sehen wir einen wachsenden Bedarf an modernen Desinfektions- und Waschsystemen. Da sind wir mit unseren weiteren Waschanlagen zum Glück gut aufgestellt. Ansonsten sehe ich großes Einsatzpotenzial bei der Desinfektion von kleineren Transport-Behältern für Gewächshauserzeugnisse", sagt Petter abschließend.

Weitere Informationen:
MENNO Chemie-Vertrieb GmbH
Christian Eidam
Langer Kamp 104
D-22850 Norderstedt
T: +49 40-529 06 67-0
F: +49 40-529 06 67 66
info@menno.de  
www.menno.de  

Mechatec BV
Henk Petter
Het Revier 1
8309 BE Tollebeek
+ 31 (0) 527 760100
henkpetter@mechatec.nl
www.mechatec.nl  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet