Bart Leemans startet neues Unternehmen Bal073:

"Der Foodservice ist ein Markt mit anderen Spielregeln"

Den Ball ins Rollen bringen. Das ist, was Bart Leemans mit seinem neuen Unternehmen Bal073 vorhat. Nach jahrelanger Erfahrung in der Foodservice-Branche, unter anderem bei Koppert Cress, wird er Unternehmen helfen beim Einstieg in den Foodservice-Markt.

"In den letzten Jahren habe ich gesehen, dass viele Unternehmen im primären Obst- und Gemüsesektor Schwierigkeiten haben, sich dem Foodservice-Markt zu nähern. Der Unterschied zwischen Einzelhandel und Foodservice ist riesig. Im Vergleich zum Einzelhandel ist der Foodservice völlig anders mit anderen Regeln", erklärt Bart.

Bart Leemans, Gründer von Bal073

Laut Bart liegt der große Unterschied im Umsatz und dem Weg dorthin. "Wenn man ein Geschäft mit einem Einzelhändler abschließt, sind das Volumen und der Umsatz oft bekannt. Anders ist es im Foodservice-Bereich. Ein Küchenchef muss mit Ihrem Produkt arbeiten wollen. Das Produkt muss einen Platz auf der Speisekarte erhalten. Das kann schwierig sein, denn bei vielen Köchen gibt es auch viele verschiedene Auffassungen."

Und selbst wenn das Produkt einmal auf der Speisekarte eines Küchenchefs gelandet ist, bleibt es eine Herausforderung. Innerhalb einer Restaurantkette verwendet z. B. nicht jedes Restaurant die gleiche Speisekarte. "Man muss jeden Chefkoch immer wieder aufs Neue von seinem Produkt überzeugen", sagt Bart.

Qualität und Verfügbarkeit
Für einen erfolgreichen Einstieg in den Foodservice sind zwei Dinge entscheidend. "Qualität und Verfügbarkeit machen den Unterschied in der Branche. Für einen Chefkoch steht Qualität an erster Stelle. Sie wollen nur mit den besten Produkten arbeiten. Das muss man bieten können. Ein Küchenchef muss sich auch darauf verlassen können, dass das Produkt verfügbar ist. Zusätzlich zu diesen beiden Faktoren fragt ein Koch - anders als im Einzelhandel - auch, was er mit dem Produkt machen kann. Also muss man auch in der Lage sein, das Stück Produktinformation zu liefern." 

Internationales Netzwerk
Bal073 wird sich auf den nationalen und internationalen Markt konzentrieren. "Durch mein Netzwerk kann sich das Unternehmen in verschiedenen Ländern sehr gut bewegen. Die Emirate sind ein umfangreicher und luxuriöser Markt, aber auch in Deutschland gibt es im Foodservice viel zu tun. Damit ein primäres O&G-Unternehmen international erfolgreich sein kann, muss es eine Nachfrage für das Produkt geben. Von einem gesättigten Markt darf in dem Fall keine Rede sein. Das sind Dinge, die ich für die Unternehmen untersuchen werde", erklärt Bart.

Zukunft des Foodservice
Der Foodservice-Sektor hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Laut Bart wird es eine Weile dauern, bis sich alles wieder eingerenkt hat. "Aber ich bin mir zu 300% sicher, dass der Foodservice ein volles Comeback feiern wird. Vielleicht in einem anderen Gewand, wobei die Qualität noch wichtiger wird. Wann immer es wieder möglich ist, werden Geschäftsreisen geplant und Restaurants besucht. Menschen sind Gruppentiere und brauchen die Gesellschaft um sich herum. Noch ein wenig Geduld, und dann wird alles gut."

Der Bedarf an lokalen Produkten wird auch innerhalb der Branche immer wichtiger. "Local for Local" ist ein Begriff, der aus dem Foodservice-Markt nicht mehr wegzudenken ist. Die Menschen wollen wissen, woher das Produkt kommt. Das ist eine tolle Entwicklung, aber auch eine Herausforderung. Es gibt viele Herausforderungen in der Branche und ich hoffe, dass ich vielen Unternehmen dabei helfen kann. Der Ball muss weiter rollen."

Für weitere Informationen:
Bart Leemans
Bal073
+31 (0) 6 8352 2051
Bal073@kpnmail.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet