Schweizer Regierung will Agrarimporte erschweren

Schweiz plant Importzoll auf Obst und Gemüse aus Südbaden

Die Schweizer Regierung will die Einfuhr von landwirtschaftlichen Produkten erschweren und plant dafür neue Zollbestimmungen. Das trifft Landwirte aus Südbaden, die ihre eigenen Produkte als Selbstvermarkter abgabenfrei in die Schweiz einführen dürfen. Das soll ab dem 1. Januar 2022 erschwert werden. Das will die Basler Regierung verhindern, berichtet die Badische Zeitung.

"Die bisherige, historisch gewachsene Regelung für den Marktverkehr in der engen Grenzzone zwischen der Schweiz und Deutschland sowie der Schweiz und Frankreich hat sich bewährt und entspricht der gelebten Tradition in unserer trinationalen Region", schreibt der sozialdemokratische Basler Regierungspräsident Beat Jans in einem Brief. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet