Enes Gurgen, Canlar, zur bevorstehenden Saison:

"Das Wetter war in den letzten Monaten perfekt für türkische Kirschen"

Die Türkei bereitet sich auf die Kirschensaison vor. Obwohl die Saison noch zu weit weg ist, um Mengen vorherzusagen, war das Wetter gut und die Kirschen bekommen die kalte Luft, die sie brauchen. Ein türkischer Exporteur hat in eine neue Sortiermaschine investiert und von der Cherry Vision 2.0 auf die 3.0 aufgerüstet, was die Verarbeitungskapazität um fast das Dreifache erhöht.

Laut Enes Gurgen, stellvertretender Geschäftsführer des türkischen Fruchtexporteurs Canlar, verlief die Kirschsaison 2020 trotz der Herausforderungen durch die Pandemie eigentlich sehr positiv: "In der Anfangsphase der Pandemie haben wir unser Lager vorbereitet, um Covid-19 von unseren Produkten, unserem Team und unseren Kunden fernzuhalten. Mit unserem "Covid-19-Aktionsplan" sind wir froh, sagen zu können, dass wir von Anfang an keinen einzigen Fall hatten. Dank der Maßnahmen, die wir umgesetzt haben, hatten wir ein gutes Jahr ohne irgendwelche Schwierigkeiten. Als Ergebnis des zwischen China und der Türkei unterzeichneten Abkommens fand zum ersten Mal ein Kirschexport von der Türkei nach China statt und führte zu beiderseitig positiven Ergebnissen. Für die kommende Saison glauben wir, dass der chinesische Markt eine entscheidende Rolle für die Türkei spielen wird."

Die Kirschsaison beginnt in ein paar Monaten, aber laut Gurgen ist es noch schwer vorherzusagen, wie die Mengen in der kommenden Saison ausfallen werden. "Es ist noch zu früh, um etwas über die Saison 2021 zu sagen, aber das Wetter war in den letzten Monaten perfekt für die türkischen Kirschen. Wir können sagen, dass die türkischen Kirschen im Moment die kalte Luft bekommen, die sie brauchen. Wir glauben, dass unsere Hauptmärkte in Europa sein werden - vor allem Nordeuropa, Skandinavien - so wie jedes Jahr. Der Ferne Osten und China werden auch zu unseren Hauptmärkten gehören."

In der Hoffnung auf eine großartige Saison hat Canlar beschlossen, seine Maschinen aufzurüsten und seine Verarbeitungskapazität zu erhöhen, erklärt Gurgen: "Wir haben große Erwartungen an die kommende Kirschensaison. Deshalb haben wir einige neue Investitionen für die kommende Saison getätigt. Wir rüsten unsere Kirschsortier- und Verpackungsmaschine von Unitec Cherry Vision 2.0 auf Cherry Vision 3.0 auf. Dadurch erhöhen wir unsere stündliche Kirschenverarbeitungskapazität fast um das Dreifache, von 5,6 Tonnen/Stunde auf 15 Tonnen/Stunde."

"Zusätzlich zur Cherry Vision 3.0 haben wir ein neues Projekt gestartet, um unsere Kapazität höher und effizienter zu machen. Unsere Niederlassung in Denizli wird mit diesem Projekt ihren Rahmen erweitern, mit einer zusätzlichen geschlossenen Fläche von 2500 m², vier neuen Kühllagern, einem Bereich für die Kirschenverarbeitung mit Cherry Vision 3.0, Ladeböcken und einem neuen Bürokomplex", sagt Gurgen abschließend.

Für mehr Informationen:
Enes Gurgen
Canlar
Tel: +90 507 129 04 94
Email: enes@canlarfruit.com 
www.canlarfruit.com  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet