Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Michael Kowalski (Rust Gebr. GmbH) zur Marktsituation im Hannover Großhandel

"Umsätze in den Großküchen konnten etwa aufrechterhalten bleiben"

Für die Händler an den Großmärkten war 2020 coronabedingt zweifelsohne ein sehr spannendes Jahr. Auch die erste Jahreshälfte 2021 steht im Zeichen der Krise. Vielen alteingesessenen Großmarktfirmen geht langsam aber sicher die Luft aus. Wir sprachen mit Michael Kowalski, dem Geschäftsführer der Rust Gebrüder GmbH, einer der ältesten Firmen am Hannover Handelsgelände.

Streng genommen sitzt die Firma Rust GmbH nicht am Gemüsegroßmarkt, sondern am benachbarten Blumengroßmarkt. Der Großmarkt bedient überwiegend regionale Facheinzelhändler und Wochenmarktbestücker. Im Gegensatz zur Gastronomie habe gerade diese Absatzsparte von der Viruswelle profitiert, weiß Kowalski. "Im Wochenmarkthandel wurde gerade während des ersten Lockdowns deutlich mehr als sonst verkauft. Wir haben uns hingegen vorwiegend auf die Großküchen- etwa Krankenhäuser, Kantinen, Pflegeheime und Co - spezialisiert. Doch auch in dieser Sparte war der Absatz recht stabil und konnten die Umsätze aufrechterhalten bleiben."


Michael Kowalski (r) und Sohn stehen zusammen am Ruder des Hannover Großhandels.

Normalisierung der Umsätze
Nun während des zweiten Lockdowns haben sich die Umsätze auf dem Großmarkt wieder einigermaßen normalisiert, beobachtet Kowalski. "Das Weihnachtsgeschäft war beispielsweise zufriedenstellend, doch der Wegfall der örtlichen Weihnachtsmärkte war auch bei uns offensichtlich spürbar. Auf der anderen Seite finden die regionalen Wochenmärkte nach wie vor statt, in diesem Bereich wird immer noch ein beträchtliches Umsatzplus verzeichnet. Zudem leben wir im Vergleich zu anderen Großstädten - etwa Berlin oder Hamburg - weniger vom Tourismus. Ich könnte mir vorstellen, dass wir daher generell weniger Umsatzverluste gelitten haben."

Auch seitens der Warenbeschaffung sehe man bislang keine großen Probleme. "Wegen dem Kälteeinbruch in Spanien gab es eine kurzweilige Warenverknappung. Das hat sich mittlerweile aber wieder normalisiert. Generell haben wir weniger Exoten im Angebot, weil diese Artikel nun wegen der Gastro-Schließung weniger genommen werden. Dementsprechend sind unsere Lagerbestände bei den Exoten erheblich reduziert."


Das Unternehmen Rust ist in der regionalen Frischeversorgung fest verankert und blick auf eine fast 100-jährige Firmengeschichte zurück.

Baldiger Generationswechsel
Trotz der aktuellen Herausforderungen schaut Michael Kowalski zuversichtlich in die Zukunft. Man erwarte ab April allmähliche Lockerungen der Corona-Auflagen. Auch langfristig ist das Traditionsunternehmen bestens aufgestellt. "Nächstes Jahr feiern wir unser 100-jähriges Firmenjubiläum. Mein Sohn ist bereits mit im Betrieb und wird die Firma bald in fünfter Generation weiterführen. Wir haben also eine gute Nachfolgelösung gefunden", heißt es abschließend.

Weitere Informationen:
Rust Gebrüder GmbH
Michael Kowalski
Großmarkt Stand 41-43
Am Tönniesberg 16-18
30453 Hannover (Großmarkt)
Telefon: 0511 / 46 44 40 u. 46 44 31
Fax: 0511/ 46 74 73
Mail: info@rust-gebrueder.de 
www.rust-gebrueder.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet