Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Stephan Schilling, Divimove GmbH:

"Der Obst- und Gemüsehandel muss die Marketing-Scheuklappen abnehmen!"

Obst und Gemüse gehören zu den Grundnahrungsmitteln und so mancher könnte daher den Eindruck haben, dass es daher auch nicht notwendig ist ins Marketing für diese Produktgruppe zu investieren. Tatsächlich kann aber noch viel getan werden um den Konsum von gesunden Lebensmitteln noch weiter zu steigern. Wir sprachen mit Stephan Schilling, dem Leiter für PR & Communications bei Divimove: „Der deutsche Obst- und Gemüsehandel muss die Marketing-Scheuklappen abnehmen!“

Schilling hatte auf dem Deutschen Obst- und Gemüsekongress 2020 in Düsseldorf bereits einen Einblick in die Möglichkeiten des modernen Marketings in der Lebensmittelindustrie gegeben. Der Vortrag fand guten Anklang beim Publikum: „Das Ziel war es ein Wachmacher für die Akteure in der Branche zu sein. Allerdings fehlt es bisher gerade bei Erzeugern und zum Teil beim Handel noch am Mut, den ersten Schritt zu gehen. Oftmals sind die Entscheidungsträger zu weit vom Zeitgeist und den Generationen entfernt, die sie erreichen möchten. Dabei sind die Möglichkeiten und der Raum für Veränderungen quasi endlos.“


Stephan Schilling bei seinem Vortrag auf dem DOGK 2020.

Woran scheitert es also, ist der Lebensmittelsektor an sich zu konservativ? „Ganz und gar nicht, und es gibt auch einige gute Beispiele. Der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland, allen voran die großen Ketten, arbeiten seit einigen Jahren vermehrt und mit Erfolg an ihrem Image, gehören nicht selten auch zu First-Movern auf neuen Plattformen wie TikTok. Auch im Ausland, speziell in den USA oder bei unseren Nachbarn in den Niederlanden, wird spürbar mehr Mut in der digitalen Markenkommunikation bewiesen. Das gilt sowohl für B2C, als auch für B2B.“

Fakt sei, dass es eine neue Generation der Kunden gibt, und der möchte man den Konsum von Obst und Gemüse schmackhaft machen: „Es muss eine Veränderung im Mindset geben, weniger aus der Ich-Perspektiv denken und die Zielgruppe in den Mittelpunkt der Kommunikation setzen. Dazu gehört auch, sich aus der eigenen Komfortzone zu bewegen und die Sprache der Konsumenten sowie neuen Plattformen zu sprechen. Das geht auch in Formaten für den Obst- und Gemüsehandel. Die Sozialen Medien sind dafür prädestiniert, da man im Vergleich zu klassischen Medien mit geringeren Investitionen vieles ausprobieren kann und Kampagnen im Zweifelsfall auch nachjustieren kann.“ Er appelliert an den Sektor: „Weniger beobachten und einfach mal machen!“

Die Vorlage dafür hat das Jahr 2020 mehr als gelegt: „Die Menschen beschäftigen sich zu Hause mehr denn je mit Themen wie Gesundheit, Fitness, Kochen und Backen - das ist der perfekte Einstiegspunkt für eine Initiative des deutschen Obst- und Gemüsesektors.“

Für weitere Informationen:
Stephan Schilling
Divimove
M.: +49 162 249 249 5
T.:  +49 30 568 380 61  
E.:  stephan.schilling@divimove.com
W.: https://www.divimove.com 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet