Neue Rolle für Thomas Kerkenhoff

Edeka-Geschäftsführer wird Neubau des Logistikzentrums in Oberhausen verantworten

Thomas Kerkenhoff wechselt innerhalb der EDEKA Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr die Position. Thomas Kerkenhoff, der in der EDEKA Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr bislang die Bereiche Logistik, IT und trinkgut verantwortet hat, wird seine Aufgaben als Geschäftsführer nur noch bis zum 31.12.2020 wahrnehmen und danach in einer anderen Position für das Unternehmen weiter tätig sein. Ausschlaggebend dafür sind ausschließlich private Gründe. Thomas Kerkenhoff ist bereits seit 2002 im Unternehmen und gehört der Geschäftsführung seit 2016 an.

Thomas Kerkenhoff wird künftig den Neubau des Logistikzentrums in Oberhausen verantworten. Hier entsteht bis 2022 auf einer Fläche von 90.000 Quadratmetern und mit einem Investitionsvolumen von rund 200 Mio. Euro eines der modernsten Lager in Deutschland.

Der IT-Bereich wird künftig Dirk Neuhaus zugeordnet, die Logistik und trinkgut werden von Peter Wagener geführt. 

Quelle: Edeka 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet