Volkan Günes (Sun Früchte Freiburg) zur aktuellen Corona-Lage

"Zum Glück gibt es noch viele Facheinzelhändler, die bei uns einkaufen"

Der derzeitige Lockdown Light und die erneute Gastro-Schließung machen vielen Fruchthändlern an den örtlichen Großmärkten einen großen Strich durch die Rechnung. Denn bekanntlich leben viele Großmarktanbieter überwiegend von der Belieferung der regionalen Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Auch am Freiburger Großmarkt kämpfen viele Händler um ihre Existenz, beobachtet Volkan Günes, Mitinhaber der dort ansässigen Sun Früchte GbR.

Am Standverkauf des 1996 gegründeten Unternehmens prägen bunte Exoten und Südfrüchte aktuell das Geschehen, denn Importware aus aller Welt bildet die Kernkompetenz des Unternehmens. Trotz Corona genügt die zur Verfügung stehende Menge in der Regel, um die Nachfrage zu decken. "Ananas aus Costa Rica ist beispielsweise fortlaufend in ausreichenden Mengen und allen gewünschten Kalibern verfügbar. Bei Melonen gibt es nun die letzten Partien aus Europa, etwa die schöne Sorte Lelis aus Italien."


Links: Ananas aus Costa Rica im Wareneingang
Rechts: Italienische Lelis-Melonen

Allmähliche Expansion
Das Familienunternehmen findet seit der Gründung seinen Platz am Freiburger Handelsgelände. Seit Jahresanfang führt Volkan Günes die Firma zusammen mit seinem Bruder in 2. Generation. "Angefangen hat unser Vater einst mit einem sehr kleinen Stand. Nach einigen Jahren konnten wir dann einen neuen, größeren Stand beziehen. Zum Generationswechsel haben wir unsere Fläche sowie das Sortiment erneut erweitern können. Seit kurzem bieten wir auch nebenbei Nüsse und Trockenfrüchte an ", so Günes. 

Rechts: Trauben gibt es entweder aus der Türkei oder Sizilien. Muscat-Trauben seien derzeit am Gefragtesten. 

Warenbeschaffung & Laufkundschaft
Nichtsdestotrotz seien auch bei der Sun Früchte GbR die Folgen der heutigen Corona-Krise spürbar. "Normalerweise fahren wir wöchentlich am Sonntag nach Mailand, um uns am dortigen Großmarkt vor Ort neue Ware für unseren Standverkauf auszusuchen. Dies war während des ersten Lockdowns leider nicht möglich. Mittlerweile dürfen wir glücklicherweise wieder wie gewohnt dort einkaufen."

Doch auch am örtlichen Großmarkt Freiburg prägt Corona nun die Tagesgespräche. "Durch den Wegfall der Gastronomie verzeichnen wir etwa 10 Prozent Umsatzeinbruch. Zum Glück gibt es aber viel Laufkundschaft - überwiegend Facheinzelhändler - die trotz Maskenpflicht und Distanzregeln vor Ort bei uns einkaufen." Der junge Fruchthändler schaut zuversichtlich in die Zukunft. "Wir wollen erstmal alles überstehen bis Anfang des neuen Jahres. Danach haben wir das Tief aus meiner Sicht überwunden."

Weitere Informationen:
Sun Früchte GbR
Volkan Günes
Robert-Bunsen-Straße 7
79108 Freiburg im Breisgau (Großmarkt)
Telefon: +49 761 1374987
sunfruechte@gmail.com  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet