Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Warum ist ein Kilo Bananen in Deutschland viel billiger als ein Kilo Äpfel?

Die jüngste Entscheidung der deutschen Supermarktkette ALDI, den Kaufpreis der Bananenkiste bis 2021 im Alleingang zu senken, wurde von den lateinamerikanischen Bananenproduzenten und -exporteuren einstimmig abgelehnt. Darunter der ecuadorianische Bananenverband, der Verband der unabhängigen Bananenproduzenten Guatemalas (Association of Independent Producers of Bananas of Guatemala), der Verband der nationalen Bananenproduzenten von Honduras, der Verband der Bananenbauern von Kolumbien, der Verband der Bananenbauern von Magdalena und La Guajira, (ebenfalls aus Kolumbien), die Nationale Bananengesellschaft und der Verband der Bananenproduzenten von Costa Rica.

Die lateinamerikanischen Bananenanbauer argumentieren, dass eine weitere Senkung des Preises für diese Frucht (die billigste, die den Verbrauchern weltweit zur Verfügung steht) ihre Chancen untergräbt, die Anforderungen zu erfüllen, die der deutsche Einzelhandel selbst an sie stellt. Dies betrifft die ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Vor allem in einer Zeit, die so kritisch ist wie die durch die aktuelle COVID-19-Pandemie verursachte Gesundheits- und Wirtschaftskrise.

Angesichts der Kaufkraft, die ihm durch seinen Vertrag, dem größten in Europa, verliehen wird, bestimmt ALDI den Preis für Bananen und legt den Referenzpreis für alle anderen Einzelhändler fest, berichtet Pedro Morazán, ein Wirtschaftswissenschaftler honduranischer Herkunft des Deutschen Instituts für Wirtschaft und Ökumene SÜDWIND.

Nach Angaben der britischen Nichtregierungsorganisation Banana Link, die sich für einen fairen und nachhaltigen Handel mit Bananen und Ananas einsetzt, hat der europäische Supermarkt vorgeschlagen, die 18 kg-Kiste der Frucht, die heute nur 12,41 Euro kostet, für nur 11,33 Euro zu kaufen. Damit ist ein Kilo Bananen aus Lateinamerika in Deutschland viel billiger als eines von Äpfeln.

Die Geschichte wiederholt sich
Es gab bereits einen ähnlichen Protest lateinamerikanischer Bananenbauern gegen den Preis des jährlichen Bananenkontrakts von ALDI für 2019, die sich damals verpflichteten, „zuzuhören und zu lernen“, um eine nachhaltigere Bananenindustrie zu fördern, erinnert sich Banana Link. Doch während der Preis von 12,41 Euro für eine Standard-Bananenschachtel, den das Unternehmen seinen Lieferanten für 2020 verlangte, die 54-Cent-Reduzierung von 2019 wieder rückgängig machte, senkt der Plan für 2021 den Preis pro Schachtel um 1,08 Euro.

„Die Produzenten haben große finanzielle Anstrengungen unternommen, um 99 Prozent der Betriebe zertifiziert zu halten und eine umweltverträglich produzierte Frucht zu liefern, die auch die Bedürfnisse der Arbeiter berücksichtigt“, sagte der costaricanische Konzern Corbana 2018. Und sie warnten: „Diese große Bedrohung wird es notwendig machen, dass sich die Bananen produzierenden Länder Lateinamerikas, die 75% der von der Europäischen Union importierten Bananen liefern, zu einem einheitlichen Block zusammenschließen.“ Zwei Jahre später stehen Produzenten und Exporteure vor der gleichen Herausforderung.

Quelle: dw.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet