Giulia Ingino von Agem Frutta

Die Qualität der Kastanien wird durch die Handarbeit gesichert

Zum ersten Mal seit zehn Jahren verspricht es, wieder eine gute Kastaniensaison zu werden. Die italienische Kastanienproduktion, insbesondere die aus der Region Kampanien, blüht wieder auf. Im italienischen Agem Frutta, in der Provinz Avellino gelegen, begann die Saison schon früher, um den 10. September, mit der Sorte La Bouche und der geschützten geografischen Angabe Serino Mitte Oktober.

„Im Vergleich zum letzten Jahr sind die Mengen um mindestens 50% gestiegen, die Qualität ist gut, aber es gibt auch eine Fülle von Kleinkalibern (70-80). Aus diesem Grund ist der Preis für die Marone di Serino Igp stabil und sinkt nicht, da größere Größen nur schwer erhältlich sind. Für die laufende Saison planen wir die Verarbeitung von mehr als 1000 Tonnen Produkt und etwa 80 Tonnen Kastanien mit geschützter geografischer Angabe (g.g.A.)“, sagte Enzo Ingino, Produktionsleiter von Agem Frutta mit Sitz in Serino in der Provinz Avellino.

Produktionsleiter Enzo Ingino und Verkaufsleiterin Giulia Ingino

Agem Frutta beschäftigt sich seit jeher mit dem Anbau und der Vermarktung von Kastanien in Italien und im Ausland. Sie arbeiten dafür mit vielen Zulieferketten zusammen. Das Unternehmen kann sich einer jahrhundertealten Familiengeschichte und eines einzigartigen und etablierten Anbauprozesses rühmen. Es wird heute von Bruder Enzo und Schwester Giulia geleitet, die die Leidenschaft und Tradition von ihrem Vater Armando geerbt haben. 

„Der Mehrwert unseres Unternehmens ist die Handwerkskunst, die unverändert geblieben ist und auf dem Originalrezept basiert. Trotz der durch die moderne Zeit auferlegten Veränderungen verarbeiten wir die Kastanien weiterhin wie bisher, denn es ist erwiesen, dass wir auf diese Weise eine hohe Qualität garantieren können und nur 5% Abfall erzeugen“, so Giulia Ingino, Verkaufsleiterin.

Nach dem Reifeprozess (Hydrotherapie) werden die Kastanien 3 bis 4 Tage lang auf Brettern aus Ahornholz und unter natürlicher Belüftung getrocknet. Während dieser Zeit werden die Kastanien von den Mitarbeitern mit einer Schaufel umgedreht. Auf diese Weise können die Kastanien, die den Fermentationsprozess eingeleitet haben, entfernt werden. Dieser Prozess ist arbeits- und kostenintensiv, aber er sichert eine hohe Qualität der Kastanien.

„Worauf wir auch sehr stolz sind, ist die geschützte geographische Angabe für die Serino-Kastanie. Wir verwenden diese Bezeichnung nun schon seit drei Jahren. Unsere Kastanie ist die einzige in Italien, die beide Bezeichnungen, d.h. Marone und Castagna di Serino Igp, wegen ihrer typischen Schale und ihres typischen Geschmacks trägt.“

„In Serino, wo unser Unternehmen seinen Sitz hat, hat die Edelkastanie seit jeher einen symbolischen Wert, da sie unser landschaftliches Erbe darstellt und die Grundlage unserer Wirtschaft ist. Die Kastanienhaine liefern Ernten, bringen Touristen in die Region und prägen unsere Landschaft. Der italienische Kastanienanbau ist seit Jahren durch die Kastanienwespe gefährdet, aber in diesem Jahr können wir der Saison mit Begeisterung entgegensehen und wieder aufblühen“, so Giulia weiter.

„Wir sind mit dem Trend der Saison zufrieden. Wir haben eine größere Nachfrage nach ökologischen Feldfrüchten aus Italien sowie aus Deutschland und der Schweiz festgestellt. Ich bin sehr dankbar für die Zusammenarbeit mit Coop Schweiz und den Ketten Metro, Supremme und Orma Frutta, denn sie haben uns ihr Vertrauen geschenkt. Wir werden alles tun, um ihre Wünsche zu erfüllen. Ich möchte auch der Kette MD Spa danken, die die Qualität unserer Kastanien schätzt und Serino Igp tatsächlich auf den Markt gebracht hat“, erklärte Giulia.

„Ich habe einen Traum und zwar die Gründung eines Konsortiums. Auf diese Weise können wir das Angebot auf nationaler Ebene bündeln und die Sorte Serino herstellen. Mein Dank geht an Cristiana Furiani von Op Geofur, meine Mentorin, der ich alles verdanke und von der ich gelernt habe, wie wichtig die Zusammenarbeit ist“, sagte Giulia abschließend.

Kontaktdaten:
Agem Frutta S.r.l      
Via Torre, 2,
83028 Sala (AV) – Italien
Tel.: +39 0825 553955
Mobil: +39 328 4036193
E-Mail:agemfrutta@libero.it
Webseite: agemfrutta.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet