Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gesamte Exportmenge um 43.000 Tonnen

Europäische Verbraucher überrascht vom besonderen Geschmack der moldawischen Pflaumen

Moldawische Pflaumen haben es in dieser Saison geschafft, neue Märkte zu erobern. Bis Mitte Oktober wurden mehr als 43.000 Tonnen Pflaumen exportiert, mehr als die Hälfte davon hat den Markt der Europäischen Union erreicht.

„Die moldawischen Erzeuger haben es geschafft, den Bedarf der verschiedenen Märkte zu decken. Italien, Frankreich, Kroatien, Polen, Deutschland, Österreich, Rumänien und die Russische Föderation gehören zu diesen Märkten. Obwohl es ein schwieriges Jahr war, ist die Menge der bisher exportierten Pflaumen fast so groß wie die im Jahr 2019, als wir 44 Tausend Tonnen Pflaumen verkaufen konnten“, sagt Iurie Fala, der Geschäftsführer des Verbandes der Obstproduzenten und -exporteure Moldova Fruct. 

„In diesem Jahr nutzten die moldawischen Exporteure die Chancen, die sich auf dem EU-Markt boten, in einem Kontext, in dem es wegen des Frosts zu einer Verringerung der weltweiten Ernte kam. Wir müssen auch die Tatsache erwähnen, dass die Exporteure aus der Republik Moldau beträchtliche Investitionen getätigt haben, um ihre Verpackungslösungen zu erweitern und ihre Geschäftsabläufe zu modernisieren, indem sie verschiedene Zertifizierungen eingeführt haben, die notwendig sind, um die strengsten Anforderungen zu erfüllen.“ 

„Die Produzenten erwähnen, dass es ihnen mit einem Qualitätsprodukt gelingt, viel bessere Preise zu erzielen, als sie zuvor auf dem lokalen Markt oder auf den traditionellen Märkten erzielt haben. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die moldawischen Pflaumenexporteure das Vertrauen der europäischen Käufer gewonnen haben, insbesondere hinsichtlich der Konsistenz der Fruchtqualität und -sicherheit, da die Tests im Allgemeinen sehr gute Ergebnisse zeigen, weil die Rückstandshöchstwerte weit unter den akzeptierten Höchstgrenzen liegen. Alle positiven Erfahrungen kommen unseren Produzenten zugute, so dass die Käufer bereit sind, bessere Preise als in den vergangenen Jahren anzubieten.“

„Da sie motiviert sind, für ein qualitativ hochwertiges Produkt einen guten Preis zu erzielen, nimmt die Zahl der moldawischen Pflaumenzüchter, die versuchen, Zugang zum Markt der Europäischen Union zu erhalten, ständig zu. Daher erwarten wir für die nächste Saison wieder eine größere Anzahl von Produzenten, die sich um die GLOBALG.A.P./ GRASP-Zertifizierung bewerben. Um konkurrenzfähig zu sein, passen die Produzenten auch ihre Verpackungen an und sind äußerst vorsichtig mit den angewandten Produktionstechnologien, um die Qualität der Früchte zu gewährleisten und die Rückstände so gering wie möglich zu halten.“

„Gegenwärtig werden in Moldawien 22.000 Hektar Pflaumen angebaut, mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 100.000 Tonnen. Pflaumen sind von Juli bis November erhältlich. Obwohl Moldawien über ein Dutzend Pflaumensorten produziert, sind Stanley und President die führenden, die für den Export angebaut werden.“

Mehr Informationen:
Adrian Cojocaru
Moldova Fruct
Mobil: +373 60429929
E-Mail: acojocaru@moldovafruct.md 
www.moldovafruct.md  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet