Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Francisco Mas, kaufmännischer Leiter von Frutas y Hortalizas Mas Serrano:

"Die Inlandsnachfrage nach Granatäpfeln steigt erheblich"

Das schlechte Wetter hat dazu geführt, dass die spanische Granatapfelernte in dieser Saison um etwa 30 bis 35% gesunken ist. Aufgrund dieses niedrigeren Angebots sind die Marktbedingungen derzeit jedoch günstig.

„Bisher läuft die Kampagne gut. Die Inlandsnachfrage wächst erheblich und die wichtigsten spanischen Supermärkte fordern bereits Granatäpfel von Mollar de Elche mit der geschützten Ursprungsbezeichnung. Die größten Betreiber wissen, dass ein geringeres Angebot verfügbar ist, und viele haben daher den Kaufpreis erhöht, um sicherzustellen, dass der Granatapfel Mollar de Elche so lange wie möglich in ihren Regalen bleibt“, sagt Francisco Mas, kaufmännischer Leiter von Frutas y Hortalizas Mas Serrano.

Frutas y Hortalizas Mas Serrano mit Sitz in Elche, Europas größtem Granatapfelproduzenten, exportiert rund 6.000 Tonnen aller Sorten. Der Ernteplan läuft je nach Jahr von August bis Januar oder Februar. Sie bauen auch Artischocken, Feigen und Paprika an; Produkte, mit denen sie wie mit Granatäpfeln Jahr für Jahr mengenmäßig weiter wachsen wollen.

„Unsere Plantagen befinden sich in einem Umkreis von etwa 60 Kilometern. Wir können also sagen, dass es sich um eine lokale Produktion handelt“, erklärt Francisco Mas. Das in Alicante ansässige Unternehmen produziert und vermarktet die Sorten Smith, Acco, Valenciana und Wonderful sowie, wie Francisco Mas es nennt, die „Königin aller Granatäpfel“, den Mollar de Elche.

„Smith ist die erste Sorte, die Mitte August auf den Markt gebracht wird. Dieser Granatapfel ist ziemlich sauer. Die Sorte überschneidet sich aber aufgrund ihrer Erntezeit nicht mit den Produktionen anderer Länder.“

„Einige Wochen später, genauer gesagt Anfang September, ist Acco an der Reihe, ein Granatapfel, der in den letzten Jahren weit verbreitet gepflanzt wurde und von dem bereits beträchtliche Mengen auf dem Markt sind. Diese Sorte ist weniger sauer als Smith. Valenciana wird auch im September geerntet, ein sehr süßer Granatapfel mit einer blassen Schale, weshalb einige Länder diese Sorte aufgrund mangelnder Farbe nicht bevorzugen. Schade, denn nur wenige Granatäpfel können geschmacklich mithalten“, so der Erzeuger und Exporteur.

Später geht es weiter mit Wonderful und Mollar de Elche, die normalerweise Anfang Oktober geerntet werden. „Wonderful ist eine weltbekannte Sorte mit roter Farbe, saurem Geschmack und guter Größe. Zu ähnlichen Terminen ernten wir auch den Granatapfel Mollar de Elche mit geschützter Ursprungsbezeichnung. Diese Sorte ist süß, rötlich und die essbaren Samen sind kaum wahrnehmbar. Ohne Zweifel ein einzigartiger Granatapfel.“ 

Granatapfel Mollar de Elche

Obwohl das Unternehmen die traditionelle Sorte Mollar de Elche durch Sorten wie Acco und Wonderful ersetzt hat, sind die Ergebnisse laut Francisco Mas nicht wie erwartet. „Unser Unternehmen entwickelt sich ständig weiter, sowohl auf den Plantagen als auch in der Verpackungsstation. Wir versuchen immer, Innovationen zu entwickeln, obwohl dies nicht immer erfolgreich ist. Vor ein paar Jahren haben wir verschiedene Anpflanzungen von Acco und Wonderful begonnen, von denen wir glaubten, dass sie viel Potenzial haben, aber jetzt tauchen Probleme auf, die andere Granatäpfel nicht haben. Darüber hinaus müssen sie sich mit dem harten Wettbewerb aus Drittländern auseinandersetzen, in denen die Erzeugerpreise und die Produktionskosten viel niedriger sind.“ 

„Der Granatapfelanbau hat in den letzten Jahren zugenommen, was den Preis für die Früchte gesenkt hat. In unserer Region ist die Sorte Mollar nicht nur wegen des Preisverfalls Opfer davon geworden. Es ist auch ein Generationswechselproblem. Wir gehen jedoch davon aus, dass wir weiter wachsen werden, da die Nachfrage unserer Kunden von Jahr zu Jahr steigt“, sagt Francisco Mas.

„In diesem Jahr stellen wir eine größere Nachfrage nach dem Granatapfel mit der Ursprungsbezeichnung Mollar de Elche fest, der eine überlegene und einzigartige Qualität aufweist und als 'Superfrucht' gilt“, sagt Francisco.

Eine der größten Herausforderungen in diesem Jahr ist laut Erzeuger und Exporteur die Ernte. „Die Auswirkungen der Coronakrise sind enorm und die Erntekosten steigen aufgrund der Maßnahmen zur Schaffung eines sicheren Arbeitsumfelds für unsere Mitarbeiter, was unter den gegenwärtigen Umständen natürlich von wesentlicher Bedeutung ist“, so Francisco Mas.

Für weitere Informationen:
Francisco Mas
Frutas y Hortalizas Mas Serrano, SL.
Partida Daimes, P.l. 1 Nº 96.
03294 Elche, Alicante. España. 
T:+34 644526724
fran@masserrano.es 
www.masserrano.es


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet