Cooperation DOOR heißt jetzt Growers United

Seit dem 15. Oktober hat die Coopreration DOOR einen neuen Namen: Growers United. Der neue Name und auch die neue Unternehmensstrategie wurden den Mitgliedern und Mitarbeitern während eines Online-Meetings präsentiert. Vorstandsvorsitzender Jack Groenewegen sagte stolz: "Der neue Name passt einfach perfekt zu unserer Strategie; zusammen arbeiten und zusammen erfolgreich sein. Genau das ist die Stärke der Kooperative, die 2013 gegründet wurde." 

Anlass für den neuen Namen gibt die neue Strategie, bei der gesundes Gemüse, das fair angebaut wird, im Fokus steht. Geschäftsführer Jan Opschoor sagte dazu: "Unsere Strategie soll einen Mehrwert für alle unsere Mitglieder haben und unseren Bauern dabei helfen, sich gut im Markt zu positionieren. Denn darum geht es."

Vorstand und Geschäftsführung stoßen auf den neuen Namen Growers United an. Von links nach rechts: Stefan van Vliet, Finanzleiter – Erik de Jong, Betriebsleiter – Jack Groenewegen, Vorstandsvorsitzender – Jan Opschoor, Geschäftsführer und Perry Dekkers, Verkaufsleiter 

Verbrauchernah 
Verkaufsleiter Perry Dekkers fügte hinzu: "Unsere neue Strategie ist sehr verbrauchernah. Wir geben mit unserem neuen Namen quasi ein Versprechen: gute Lebensmittel in guten Händen. Growers United ist eine Kooperative aus Familienunternehmen, die alle jahrelange Erfahrung haben und sehr kompetente Mitarbeiter. Wir wollen so viele Kunden wie möglich dazu motivieren, gesundes, nachhaltiges und leckeres Gemüse mit einer ausgezeichneten Qualität zu essen - am besten mehrmals täglich. Bei uns wissen unsere Kunden, wo das Gemüse herkommt und dass es nachhaltig produziert wurde."

Gemeinsame Packstation
Der neue Name wird bald auf der Fassade der neuen Packstation stehen, die sich die Mitglieder teilen. Die Marken Prominent, Purple Pride, SweetPoint, Green Diamonds und PapriCo arbeiten eng zusammen, um von gemeinsamen Projekten wie beispielsweiser dieser Packstation profitieren zu können.

Noch diesen Monat nehmen die ersten Fachkräfte in der neuen Packstation an der A20 in Maasdijk ihre Arbeit auf. Nach und nach sollen hier Tomaten, Auberginen, Spitzpaprikas und Gurken nach den Wünschen der Kunden verpackt werden.

Growers United wird auch weiterhin die Paprikas von PapriCo in Noord-Holland verpacken und die Geschäfte in Scheeweg in De Lier sollen in den kommenden Jahren nach und nach in das neue Gebäude in Maasdijk verlegt werden. 

Zahlen und Fakten
Mit fünf Marken, mehr als 40 Familienunternehmen, einer Gewächshausfläche von rund 600 Hektar und einem Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro ist Growers United einer der größten Produzenten, Verpacker und Vermarkter von Gewächshausgemüse in Europa. Die Kooperative unterstützt ihre Bauern nicht nur bei den Verkäufen und der Vermarktung, sondern bietet auch Hilfe mit der Qualitätskontrolle, mit Zertifikaten zur Lebensmittelsicherheit und auch dabei, den Anbau nachhaltiger zu gestalten. Außerdem investiert Growers United in die Zuklunft, indem die Kooperative Fachkräfte in den Bereichen Datenanalyse, Innovationsmanagment und Internationalisierung wirbt. 

Für weitere Informationen:   
Growers United
www.growersunited.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet