Kampagne 2020-21 verspricht eine Vielzahl an Neuerungen

Brillanter Start und anhaltende Nachfrage bei Ambrosia™

Seit April, zum Ende der Vermarktungssaison 2019/20, waren die Äpfel der Sorte Ambrosia™ nicht mehr im Verkaufsregal zu finden. Doch seit einigen Wochen ist Ambrosia™ wieder auf dem europäischen Markt erhältlich: zur Produktion der Gruppe Rivoira aus dem Piemont gesellen sich in diesen Tagen dabei auch die erntefrischen Ambrosia™ aus dem Vinschgau.

„Die Erntemenge ist stabil, insgesamt stehen uns 24.000 Tonnen Ambrosia™ aus italienischem Anbau zur Verfügung. Dies gewährleistet uns, dass wir die Vermarktung in den kommenden sechs Monaten ordnungsgemäß abwickeln können“, erläutert Marco Rivoira, „die Qualität der Äpfel erweist sich dabei als sehr gut. Zunächst haben uns die warmen Temperaturen während der ersten Septemberhälfte beunruhigt, doch die kälteren Tage danach ermöglichten eine schöne Färbung der Äpfel, die sowohl Kunden wie Konsumenten zufriedenstellt. Auch die mittlere bis große Fruchtgröße ist ideal, insbesondere für die Konsumenten im Mittelmeerraum. Der starke Verkaufsstart der Ambrosia™ in Italien und Spanien hat mich ehrlicherweise erstaunt: Wir arbeiteten auf Hochtouren, konnten jedoch trotzdem nicht die gesamte Nachfrage befriedigen – das ist wirklich unglaublich.“

Süße Äpfel in Premiumqualität
„Der diesjährige Erfolg beim Verkaufsstart beweist die hohe Nachfrage der Konsumenten nach süßen Äpfeln in Premiumqualität, die ein ausgezeichnetes Geschmackserlebnis bieten“, erläutert Fabio Zanesco, VIP-Vertriebsleiter, „in der VIP haben wir bereits die ersten erntefrischen Äpfeln mit ausgezeichneten Ergebnissen sortiert. Nun beginnen wir nach und nach, diese an die verschiedenen Märkten und Kunden auszuliefern. Für die Äpfel, die unter dem Markennamen Gold Rosé verarbeitet und verkauft werden, erwarten wir eine hohe Verfügbarkeit, insbesondere für den italienischen Markt. Dort haben sich diese süßen und knackigen Äpfel bereits konsolidiert, auch wenn sie eine geringere Färbung aufweisen und damit zu wettbewerbsfähigen Preisen verkauft werden. Zudem sind auch die Ambrosia™ BIO im Aufwind und derzeit bereits erhältlich; die diesbezüglich Verkaufskampagne wird bis Januar 2021 andauern.“

Steigerung der Verkaufspunkte
Zurzeit sind in den diversen europäischen Ländern, neben Spanien auch in Deutschland und im skandinavischen Raum, die Verkaufsaktivitäten voll im Gange. Auch die ersten Apfellieferungen in Richtung Asien sind schon unterwegs. Währenddessen geht die Verarbeitung kontinuierlich weiter, sodass die Verfügbarkeit der Äpfel bis März/April nächsten Jahres garantiert ist, ganz gemäß der Fruchtgrößen und im Vorfeld definierten Verkaufskanäle. Für die nächsten Jahre, insbesondere ab der Saison 2022-23, ist eine Steigerung des Produktionsvolumens geplant. Gegenwärtig wird eine solide Basis für die Steigerung der Verkaufspunkte geschaffen, in denen die Konsumenten zukünftig die Ambrosia™ erwerben können.

Die diesjährige Verkaufssaison wird mit bedeutenden Neuerungen im Marketing und in der Kommunikation begleitet. So werden heuer die Investitionen in eine B2C-Kampagne erhöht, um vermehrt die Endverbraucher anzusprechen und direkt miteinzubeziehen – eine wichtige Entwicklung im Vergleich zu früher. Neben den bewährten Aktionen, die gemeinsam mit dem Handel organisiert werden, werden also neue Marketingmaßnahmen stattfinden.

Im November soll Ambrosia™ zum ersten Mal mit einem TV-Spot, der derzeit fertiggestellt wird, im spanischen Fernsehen beworben werden. Ein erster wichtiger Schritt, der beweist, dass Ambrosia™ in der ersten Riege unter den neuen Apfelsorten angekommen ist, welche den Geschmack und das Interesse der Verbraucher gewinnen konnten.

Weitere Informationen:
Vip.coop


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet