Francesc Pena, Sat Bepa (Spanien):

"Die Nachfrage nach Feigen steigt in Nordeuropa sprunghaft an"

Die Nachfrage nach spanischen Feigen ist in Nordeuropa in den letzten Wochen stark gestiegen. Alicante, das wichtigste Anbaugebiet Spaniens, hat seine Ernte möglicherweise bereits im August vollständig geerntet, in Lleida ist sie noch in vollem Gange, aber auch dort ist die Saison weit fortgeschritten.

„In den letzten drei Wochen haben wir mehr Bestellungen als üblich erhalten. Wir haben einige Mengen in Länder wie Deutschland, Großbritannien oder die Niederlande geliefert, in denen die Verbrauchernachfrage sehr hoch ist“, sagt Francesc Pena, Manager von Sat Bepa, einem Unternehmen, das Kirschen, Steinobst und Feigen anbaut und vermarktet. „Die Nachfrage ist so groß, dass wir einfach nicht genug Produkte haben, um sie zu befriedigen“, sagt er.

„Normalerweise versenden wir unsere Feigen hauptsächlich auf den Inlandsmarkt und exportieren nach Frankreich, Norditalien, in die Schweiz und nach Belgien. In diesen Ländern sind die größten Verbraucher maghrebischen Ursprungs und bevorzugen spanische Feigen gegenüber türkischen“, erklärt der Erzeuger.

„Deutschland, Großbritannien, die Niederlande oder andere nordeuropäische Länder bevorzugen eher türkische Feigen, da sie ein besseres äußeres Erscheinungsbild haben und geerntet werden, bevor sie ihren optimalen Reifepunkt erreichen. Währenddessen neigen spanische Feigen dazu, Risse auf der Schale zu haben, ein Zeichen dafür, dass sie einen hohen Zuckeranteil haben und verzehrfertig sind. In diesem Jahr erhalten wir jedoch überraschenderweise viele Bestellungen aus diesen Ländern“, so Pena.

Sat Bepa investiert weiterhin in den Feigenanbau und baut die Sorten Cuello de Dama Negra und Colar an. „Wir wollen die Produktion in Zukunft um Sorten erweitern, die es uns ermöglichen, mit dem Ende der Kirschsaison in Verbindung zu treten. Darüber hinaus werden alle unsere Feigenplantagen derzeit auf eine ökologische Produktion umgestellt.“ 

Das Unternehmen wird weiterhin Feigen bis Ende Oktober oder Anfang November verkaufen. Wenn die Kälte eintrifft, wird die Produktion eingestellt.

Für weitere informationen:
Francesc Pena
SAT BEPA
Les Eres, 19. Seròs. Lleida. España
T: +34 973780064
M:+34 626493104
francesc@olimpfruit.com
www.olimpruit.com

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet