Alain Hohwiller, Soldive:

Französische Melonen: "Wir erwarten eine gute, späte Saison"

"Bisher läuft die französische Melonensaison sehr gut. Die Qualität ist wirklich ausgezeichnet", erklärt Alain Hohwiller, der neue Geschäftsführer von Soldive. "In diesem Jahr sind die Mengen zu Beginn der Saison etwas kleiner ausgefallen, aber wir konnten all unsere Kunden ganz regulär beliefern. Der Betrieb in unseren Packstationen und in unseren drei Produktionsstätten lief ohne Unterbrechungen. 

"Seit dem 15. August hat sich der Markt sehr verändert, weil neues Obst wie Birnen, Trauben und Pflaumen dazugekommen sind. Aber das ungewöhnlich warme Wetter im September wird die Nachfrage nach Melonen in die Höhe treiben und uns dabei helfen, die Saison gut zu beenden. Wir bieten ein Qualitätsprodukt an und die Mengen sind ausreichend, um die Nachfrage unserer Kunden noch lange zu decken. Wir erwarten eine gute, späte Saison. Unsere Felder sind voll mit wunderschönen Melonen, die nur darauf warten geerntet zu werden." Die französische Melonen Saison bei Soldive wird bis zur ersten Oktoberwoche gehen.

Ab Mitte November wird Soldive dann seine Produktion aus dem Senegal anbieten, die bis April verfügbar sein wird. "Im März startet dann unsere marokkanische Produktion, worauf im Mai die spanische Produktion folgt. Durch unser internationales Angebot können wir unsere Kunden für mehr als zehn von zwölf Monaten beliefern." Der größte Teil der Soldive Produktion wird in Frankreich verkauft. Das Unternehmen beliefert aber auch viele Länder in Europa, Asien und im Mittleren Osten.

Verarbeitungsbetrieb
Soldive verarbeitet einen Teil seiner französischen Produktion für Kunden, die sich auf Tiefkühlprodukte spezialisiert haben. Dazu gehören Eiscreme-Hersteller und Konditoreien. Das Fruchtfleisch der Melonen wird beispielsweise dafür verwendet, die bekannte "Calisson d'Aix" herzustellen. Der Betrieb für die Verarbeitung und das Tiefkühlen der Melonen befindet sich in Moncontour und besteht schon seit 30 Jahren."

HEV Level 3
"Soldive baut seit 1963 Melonen an und hat sich zu 100 Prozent der Umwelt verschrieben. In diesem Jahr haben wir mit unserer gesamten französischen Produktion das Level 3 des HEV Zertifikats erreicht", erklärt Alain. "Soldive bietet neben konventionellen Melonen auch Bio- und ZPR-Melonen an. Wir arbeiten mit unseren Teams durchgehend an neuen Innovationen und Sorten, um so die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen und eine größtmögliche Auswahl zu bieten. Im Senegal, Marokko und Spanien bauen wir außerdem auch Salat an. In Frankreich hingegen hat sich Soldive vor allem auf den Anbau, die Ernte und Vermarktung von Melonen spezialisiert."

"Am Ende der Saison wird uns die Sonne dabei helfen, dass die Kunden auch bis Ende September noch Melonen essen. Es ist die perfekte Zeit für französische Melonen", sagt Alain, der Soldive dabei unterstützen will, sich weiterzuentwickeln, im Markt zu differenzieren und stets zu verbessern.

Für weitere Informationen: 
Alain Hohwiller
Soldive 
a.hohwiller@soldive.fr 
www.soldive-producteur.com    


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet