Übersicht Weltmarkt Granatäpfel

Im Granatapfelhandel ist die Nordhalbkugel wieder am Ball. Spanien, Marokko, Ägypten und die Türkei starten in die Saison. In Nordamerika beginnt Kalifornien mit der Ernte. Auf der Südhalbkugel wurden Anfang dieses Jahres keine Granatäpfel mehr verschickt, so dass der europäische Markt in den letzten Wochen fast leer war. Infolgedessen sind die Preise hoch. Dies muss sich mit dem Zufluss größerer Mengen aus dem Mittelmeerraum ändern. In China stabilisiert sich der Markt nach viel Chaos, und in Südafrika werden bereits neue Plantagen in den nördlichen Provinzen gebaut, um früher als das Westkap auf den Markt zu kommen.

Niederlande: Gute Nachfrage nach ersten türkischen Granatäpfeln
Die ersten türkischen Granatäpfel werden diese Woche bei niederländischen Importeuren eintreffen. Ein Importeur erzählt, dass sie mit der frühen Sorte Caner beginnen und dann nach etwa drei Wochen mit der dickeren Sorte Hicar. "Wir erwarten eine gute Saison. Das Angebot in diesem Jahr ist größer als im letzten Jahr, und wir erwarten viele große Kaliber. Im Frühjahr war es einige Tage lang sehr heiß, was zu Sonnenschäden führte, aber glücklicherweise war dies so früh in der Saison, dass diese Früchte herausgeschnitten werden konnten und die anderen mehr Platz zum Wachsen hatten. Die Nachfrage ist sehr gut. Es gibt auch Granatäpfel aus Spanien und Ägypten auf dem Markt, aber das sind sehr unterschiedliche Sorten. Die türkischen Granatäpfel können auf eine große Begeisterung unserer Kunden zählen. Die Preise liegen auf einem Niveau von etwa 2 Euro pro Kilo", so der Importeur, der sie hauptsächlich an deutsche Großhandelskunden verkauft.

Belgien: Nachfrage nach Granatäpfeln unverändert schwierig
Die Nachfrage nach Granatäpfeln ist im Moment etwas schleppend. Viele warten darauf, dass die Sorte Wonderful mit den großen Mengen loslegen kann. Die derzeit auf dem Markt befindlichen Sorten sind etwas schwieriger zu verkaufen. Zu Beginn der israelischen Granatapfelsaison gab es einige Schwierigkeiten bei den größeren Kalibern. Die spanische Saison hat ebenfalls begonnen, aber das Angebot der früheren Sorten ist etwas begrenzt. Die allgemeine Granatapfelsaison wird erst dann richtig beginnen, wenn die Wonderful auf den Markt kommt. Auch Ägypten ist auf dem Markt. Die Qualität der Granatäpfel, die derzeit verfügbar sind, ist nach Angaben eines belgischen Importeurs mangelhaft. Die Preise waren vor zwei Wochen wegen der Luftfracht aus Israel recht hoch. Inzwischen hat die israelische Saison, die per Schiff ankommt, begonnen, und die Preise liegen bei etwa 10,- € pro Kilo.

Deutschland: Granatapfel als Convenience-Produkt auf dem Vormarsch
In Deutschland werden derzeit vor allem spanische und marokkanische Granatäpfel angeboten. Die Großhandelspreise liegen bei etwa 10 Euro pro 4 kg. Die ersten Importe aus der Türkei werden ab nächster Woche erwartet.

Der Granatapfel hat im deutschen Handel in den letzten Jahren stetig zugenommen. Bis vor wenigen Jahren galt die Südfrucht vor allem als exotisch, heute ist der Granatapfel fast das ganze Jahr über erhältlich. Dies führt natürlich zu neuen 'trendigen' Produktkonzepten: Fresh Factory in Hamburg zum Beispiel kündigte kürzlich an, Granatapfelkerne in praktischen To-Go-Verpackungen liefern zu wollen. "Wir sind das erste Unternehmen, das Granatäpfel in Deutschland maschinell verarbeitet", prognostiziert die Geschäftsführung.

Spanien: Ertrag pro Hektar um 30% gesunken
Die Ernte der spanischen Granatäpfel begann im Süden Spaniens und es wird nun auch in Alicante und Valencia geerntet. Die ersten Granatäpfel, die geerntet werden, sind die roten Sorten, die sowohl eine intensiv rote Schale als auch rote Kerne aufweisen. Die Ernte der hellen und süßen Granatäpfel beginnt in Woche 37, und im Oktober beginnt die Ernte von Mollar, der in Spanien am meisten angebauten Sorte.

Die Erträge pro Hektar sind in diesem Jahr bis zu 30% gesunken. Die ersten spanischen Granatäpfel kamen auf einem leeren Markt an, da die Lieferungen aus der südlichen Hemisphäre in diesem Jahr fast zwei Wochen früher endeten, während die Ernte in anderen Mittelmeerländern um 8 bis 10 Tage verzögert war. Tatsächlich widmet Israel, ein wichtiger Produzent und Verbraucher dieser Frucht, seine gesamte Ernte dem lokalen Markt und ist in diesem Jahr kein großer Konkurrent für die spanischen Granatäpfel. Es besteht eine große Nachfrage nach Obst, dessen Konsum von Jahr zu Jahr weiter steigt. Die Preise sind bisher viel besser als im vergangenen Jahr, und die Landwirte hoffen, die niedrigeren Erträge und höheren Produktionskosten infolge der Pandemie ausgleichen zu können. Die Regen- und Hitzewellen verursachten in einigen Anbaugebieten Probleme an der Schale der Granatäpfel. Darüber hinaus verursachten die Regenfälle große Unterschiede in den Fruchtgrößen.

Italien: Neue Saison gestartet
Die Granatapfelsaison in Italien scheint gut begonnen zu haben, sowohl für den Start vor etwa zwei Wochen als auch was die verfügbaren Mengen betrifft. Die Preise sind ähnlich wie in der letzten Saison. Die frühen Sorten Shany und Emek sind jetzt auf dem Markt erhältlich. Darüber hinaus ist Obst aus Indien und der Türkei erhältlich, insbesondere die Sorten Acco, Smith und Parfianka. Spanische und ägyptische Granatäpfel werden in Kürze hinzukommen.

Der anhaltende Gesundheitstrend, der durch die Coronakrise noch intensiviert wird, wird sicherlich Auswirkungen auf die Marktentwicklung haben. Trotz des Kaufkraftverlusts nimmt das Bewusstsein der Verbraucher für Produkte mit gesundheitsfördernder Wirkung deutlich zu. Frühe Reifung und Qualität sind zwei entscheidende Aspekte, die es ermöglichen, das wertvollste Produkt der Sorten Acco, Smith und Parfianka zu einem Preis zwischen 1,15 und 1,30 €/kg zu verkaufen.

Ägypten: Zwei Wochen Verzögerung der Saison
Nach Angaben der Allgemeinen Organisation für Export- und Importkontrolle in Ägypten wird die Produktion von Granatäpfeln in diesem Jahr 247.000 Tonnen erreichen. Europa und Russland sind derzeit die Hauptbestimmungsorte, insbesondere zu einer Zeit, in der Spanien und die Türkei noch nicht mit großen Mengen auf den Markt kommen. Die Nachfrage nach der Sorte Wonderful aus Ägypten ist höher als in der vergangenen Saison. Normalerweise ist die Nachfrage erst Anfang Oktober da, aber in diesem Jahr gibt es Anfragen für Granatäpfel ab Mitte August. Die Ernte einiger Unternehmen verzögerte sich jedoch um etwa zwei Wochen. Es wird erwartet, dass die Preise von anderen Erzeugerländern wie der Türkei, Israel und Spanien unter Druck geraten werden.

Indien: Geringere Verfügbarkeit von großen Formaten
Die indische Granatapfelsaison dauert bis Oktober. Es war schwierig, in dieser Saison größere Kaliber zu bekommen, aber die Gesamternte war zufriedenstellend. Das Wetter trug sowohl zur Produktion als auch zur Färbung bei. Das Erscheinungsbild ist großartig, und die Nachfrage sieht einigermaßen stabil aus, möglicherweise sogar höher als im letzten Jahr. Es wird erwartet, dass der Umsatz höher als normal sein wird, da die Logistik wieder in Gang gekommen ist. Für Indien liegen die wichtigsten Märkte in Asien, Europa und sogar in Kanada. Die Preise für Früchte normaler Größe sind stabil, aber für die größeren Früchte sind die Preise höher, da die Verfügbarkeit gering ist. Nachdem die laufende Saison im Oktober endet, wird die neue Saison im Januar beginnen.

Südafrika: Neuanpflanzungen in den nördlichen Provinzen
Die ersten Granatäpfel für die neue Saison werden in Südafrika um Januar-Februar 2021 geerntet. Im Norden des Landes wurden neue Bäume gepflanzt, hauptsächlich im Hinblick auf eine frühere Produktion im Vergleich zum Westkap. Die kalten Temperaturen mögen die neue Ernte verlangsamen, aber es ist noch zu früh, um sicher zu sein. Auf der anderen Seite haben die Regenfälle im Westkap die Bodenbedingungen verbessert. Die Landwirte haben in Bodenverbesserungsmittel wie Gips investiert und hoffen angesichts der reichlichen Regenfälle, dass sich diese Investitionen in der neuen Saison auszahlen werden.  

Vereinigte Staaten: Starke Ernte aufgrund des milden Sommers, Preisniveau ähnlich wie im Vorjahr
Kalifornien steht kurz davor, die Granatapfelsaison mit einer starken Ernte zu beginnen. Die Tatsache, dass die Früchte so gut hängen, hat viel mit dem milden Sommer in den Anbaugebieten wie dem San Joaquin Valley zu tun. Die Größen sind schön aufgeteilt mit vielen Früchten vom Kaliber 32 und mehr, die sehr gefragt sind. Die Ernte wird mit den frühen Sorten Foothill, Smith und Early Wonderful Mitte September beginnen. Die Ernte der Sorte 'Wonderful' beginnt Anfang Oktober, und das Verpacken wird bis Ende November, bis das Wetter schlechter wird, fortgesetzt. "Der Markt ist gesund mit einer Nachfrage sowohl für den Export als auch für das Inlandsangebot, von dem wir vorhersagen, dass es ähnlich wie im letzten Jahr sein wird", sagte ein Anbauer. Sie suchen jedoch immer noch nach einem Absatzmarkt für die kleineren Größen von Granatäpfeln, der für Werbezwecke genutzt werden kann, um das Produkt neuen Kunden vorzustellen.

Was den Preis anbelangt, so erwartet man ein ähnliches Niveau wie im letzten Jahr. Allerdings sind die Lohnkosten in Kalifornien gestiegen. Es ist zu hoffen, dass der Sektor nicht noch mehr Fläche verliert, obwohl dies auch zu einem aktiveren Markt führen könnte, da die Nachfrage der verarbeitenden Saftindustrie steigt.

China: Chaotischer Markt, aber mit der Aussicht auf Stabilisierung
Der tunesische kernlose Granatapfel ist in den letzten Jahren auf dem chinesischen Markt enorm populär geworden. Die Großhändler wollten sich mit ihren Produkten schnell auf den Granatapfelmarkt stürzen, und das verursachte so einiges Chaos.

In der vergangenen Saison bauten einige Erzeuger, ohne die richtigen Kenntnisse der Erntetechnologie zu besitzen, weiterhin Granatäpfel an und ernteten die Frucht zu früh, was auf dem Markt zu Verwirrung führte, da Produktqualität und Preis nicht im Gleichgewicht sind. Das Coronavirus hat den Markt bis zu einem gewissen Grad stabilisiert. Es wird erwartet, dass sich die Marktbedingungen weiter verbessern werden. Der Preis begann niedrig, aber es wird geschätzt, dass er in dieser Saison steigen wird.

Für nächste Woche: Übersicht Weltmarkt Birnen


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet