Nuss- und Trockenfruchtkonzern Nutland eröffnet deutsche Niederlassung

"Deutschland ist einer unserer bedeutendsten Wachstumsmärkte"

Am heutigen 1. September 2020 eröffnet der Nuss- und Trockenfruchtkonzern Nutland eine deutsche GmbH in unmittelbarer Nähe von Koblenz. Es handelt sich neben dem Hauptstandort in den Niederlanden sowie dem 2017 eröffneten Sitz in Großbritannien um das dritte eigenständige Vertriebsbüro in Europa. "Deutschland ist zweifelsohne einer unserer bedeutendsten Wachstumsmärkte. Daher liegt die unmittelbare Nähe zu diesem Absatzmarkt uns besonders am Herzen", erläutert Rody van der Horst, Geschäftsführer des Unternehmens.

Vorübergehend beschäftigt das Büro der nagelneuen GmbH einen Mitarbeiter, das Team soll aber im Laufe der Zeit weiter ausgebaut werden. Die Logistik sowie das Backoffice wird weiterhin am niederländischen Hauptsitz in Rijswijk stattfinden. Nichtsdestotrotz sei die Neugründung ein wichtiger Meilenstein für Nutland, befürwortet Van der Horst. "Wegen der zentralen geographischen Lage, unweit von den Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt sowie der guten Anbindung an Zuglinien und Autobahnen ist Koblenz für uns ein idealer Standort. Zudem sehen wir auch in den benachbarten, deutsprachigen Ländern - der Schweiz und Österreich - interessantes Potenzial, zumal wir nun den Abstand zu diesen Märkten erheblich verringern."

Rechts:
Das Team der Firma Nutland auf der Nordic Organic Food Fair 2019 in Malmö.

Biologische und konventionelle Erzeugnisse
Nutland ist ein international agierender Großlieferant im Bereich der Nüsse, Trocken- und Hülsenfrüchte und Cerealien. Das Unternehmen ist bereits seit vielen Jahren in Deutschland aktiv und fester Aussteller auf Lebensmittel-Messen wie der Anuga in Köln sowie der BioFach in Nürnberg. Van der Horst: "Wir fokussieren uns vorwiegend auf Abpacker für den LEH sowie den Großhandel, etwa Großmärkte welche in Deutschland nach wie vor einen recht großen Marktanteil haben. Darüber hinaus bedienen wir die verarbeitende Industrie mit großen Mengen an Rohwaren."

Nutland ist sowohl im biologischen als auch im konventionellen Marktsegment gut vertreten. "Wir stellen in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung der Bio-Nachfrage fest. Unsere Hülsenfrüchte sind vorwiegend biologisch, bei Nüssen und Südfrüchten wächst der Bio-Anteil stark, dennoch vertreiben wir auch viele konventionelle Erzeugnisse. Unser Markenzeichen ist aber vor allem, dass wir gemischte Lieferungen mit mehreren Produkten - sowohl biologisch als auch konventionelle - kundenindividuell liefern können. Das ist aus meiner Sicht unser Mehrwert für Großabnehmer."


Blick auf das Bürogebäude in Halsenbach an der A61.

Vermehrter Fokus auf gesunde Ernährung
Bereits vor dem Corona-Ausbruch war die Gründung einer deutschen GmbH in der Planung. "Covid-19 hat dies nur leicht verzögert. Wir sind aber immer noch pünktlich zur Hochsaison - welche in der Regel vom September bis Weihnachten dauert - am Start." Darüber hinaus habe sich die Pandemie schlussendlich möglicherweise eher positiv statt negativ auf die Nuss- und Trockenfruchtbranche ausgewirkt, bemerkt Van der Horst. "Viele Absatzbereiche in unserem Sektor sind verhältnismäßig nur leicht betroffen. Gesunde Ernährung steht nun mehr denn je im Vordergrund."

Weitere Informationen:
Nutland GmbH
Am Eichelgärtchen 36A
D-56283 Halsenbach
Germany
+31 708209777
info@nutland.de
www.nutland.nl 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet