Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Verschiedene Verpackungsmaschinen von ULMA Packaging in neuem VZ Trofi Pack

Im ehemaligen Firmengebäude von Trofi Pack in De Lier war ULMA Packaging bereits bevorzugter Lieferant der Verpackungsmaschinen und im neuen Distributionszentrum in Den Hoorn entschied man sich, das Exotenpaket wiederum mit diversen Verpackungsmaschinen des Maschinenlieferanten aus Leerdam zu verpacken. Dazu gehören Flow-Packer, Traysealer und vertikale Verpackungsanlagen.


Alex Hofstee von ULMA und Marcel Broekhart von Trofi Pack

"Sie liefern gute Qualität mit hervorragendem Service. Sie sagen, was sie tun und tun, was sie sagen", erklärt der Betriebsleiter Marcel Broekhart von Trofi Pack. Eine klare Antwort, die laut Verkaufsleiter Alex Hofstee von ULMA genau zu Trofi Pack passt. "Hier weiß man sofort, woran man ist. Die vorherigen Maschinen gefielen gut, so dass wir sofort ein Angebot für die neuen Maschinen machen konnten."

Seit das 16.000 m2 große Gebäude Anfang April in Betrieb genommen wurde, werden die Avocados, Mangos, Limetten, Physalis, Passionsfrüchte, Ingwer und Kurkuma über ULMA Verpackungsmaschinen verarbeitet. "Wir waren schnell betriebsbereit und die Maschinen haben auf Anhieb gute Arbeit geleistet", sagt Marcel Broekhart."Servicetechniker Bart hat während des Umzuges viel geholfen, aber ist jetzt nicht mehr oft notwendig. Die Maschinen laufen gut, und wir gehen davon aus, dass wir bald weitere Bestellungen aufgeben werden."

Derzeit werden etwa 80 Flowpacks pro Minute von einer Linie verarbeitet, aber diese Geschwindigkeit hängt auch von der Qualität des Produkts ab und kann laut Alex Hofstee leicht 100 Packungen pro Minute überschreiten. "Die Kategorie Exoten boomt natürlich, und Trofi Pack hat hier alles, um in den kommenden Jahren mit dieser Kategorie mitzuwachsen. Auch für Top-Seal-Verpackung von z.B. Trauben haben wir eine geeignete Lösung angeboten."

Ein Neuheit für diese Maschinen ist, dass sie aus der Ferne ausgelesen werden können. Auf diese Weise können Produktionsgeschwindigkeiten, Fehlfunktionen, erforderliche Etiketten und Handbücher aus der Ferne eingesehen werden. Darüber hinaus gibt es Videos, die zeigen, wie zum Beispiel die Rollen gewechselt werden können. Mit der Einführung von MyUlma im nächsten Jahr werden wir einen Schritt weiter gehen und in der Lage sein, direkt im System anzugeben, welche neuen Teile benötigt werden, und diese gleich über dieses System zu bestellen."

Passen all diese Kunststoffverpackungen in die heutige Zeit? Laut Alex Hofstee hat die aktuelle Corona-Pandemie dies bewiesen. "Die Menschen wollen ein hygienisches Produkt im Supermarkt und wollen sehen, was sie kaufen. Plastik ist auch sehr gut wiederverwertbar, solange man es gut behandelt. Bei dünneren Folien ist eine Plastikreduzierung möglich. Ich glaube nicht, dass Plastikverpackungen jemals komplett verschwinden. Sie verhindern Verluste, und auch die Verschwendung von Lebensmitteln ist derzeit ein wichtiger Trend. Darüber hinaus eignen sich unsere Maschinen natürlich auch hervorragend für die Verarbeitung von Kartontrays und folienersetzendes Papier."

Für weitere Informationen:
Harry van der Hout
Trofi Pack
Tel: 0174-266100
h.vdhout@trofipack.nl  
www.trofipack.nl  

Alex Hofstee
Ulma Packaging
Mobiel: +31(0) 651 670 176
ahofstee@ulmapackaging.nl  
www.ulmapackaging.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet