Exporte nach Deutschland blieben auf Vorjahresniveau

Spanische Obst- und Gemüseexporte erlebten im Mai einen starken Rückgang

Von Januar bis Mai lagen die spanischen Exporte von frischem Obst und Gemüse um 3% unter dem Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zu den Vorjahren war sie aus den Eurostat-Zahlen deutlicher zu erkennen. Bemerkenswerterweise wichen die Exporte in den ersten vier Monaten nicht allzu sehr von den gleichen Monaten des Vorjahres ab. Im Mai war der Export von frischem Obst und Gemüse jedoch um nicht weniger als 16% niedriger als im Mai 2019. Auch im Vergleich zu Mai 2017 und 2018 hinkten die spanischen Exporte in diesem Jahr hinterher.

Beim Wert von Obst und Gemüse gab es keine großen Unterschiede, aber die spanischen Gesamtexporte gingen stark zurück
All dies auf der Grundlage der exportierten Mengen. Aus Sicht des Wertes ergab sich ein anderes Bild. Selbst im Mai war der Wert der spanischen Exporte von frischem Obst und Gemüse mit 1,3 Milliarden Euro fast gleich hoch wie im Vorjahr, während der Exportwert in den ersten vier Monaten bei frischem Gemüse und Obst größer war als letztes Jahr. Auffällig ist der starke Rückgang der gesamten spanischen Warenexporte seit dem Ausbruch der Corona-Krise. Im Januar und Februar waren die spanischen Warenexporte in diesem Jahr fast gleich hoch wie im Vorjahr, aber im März waren sie um 14% und im April und Mai mit 41% bzw. 35% deutlich geringer als im Vorjahr. In absoluten Zahlen gingen die spanischen Gesamtexporte in beiden Monaten um 10 Milliarden Euro zurück. Im April und Mai betrug der Anteil von frischem Obst und Gemüse an der Gesamtmenge fast 10%, verglichen mit 5% im Jahr 2019.

Die Exporte in die Niederlande gingen stärker zurück als die nach Deutschland, Frankreich und in das Vereinigte Königreich
Es gibt ziemlich große Unterschiede in Bezug auf die Kunden. Über den gesamten Zeitraum Januar-Mai blieben die Exporte an die Hauptabnehmer Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich fast auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr. Die Exporte in die Niederlande waren in diesen Monaten um 7% niedriger als im Vorjahr. Die Exporte nach Italien waren fast wieder auf dem gleichen Niveau. Die Exporte nach Polen, Portugal, der Tschechischen Republik und Dänemark hinkten hinterher.

Im Mai ein Viertel weniger in die Niederlande
Der starke Rückgang der Exporte im Mai dieses Jahres im Vergleich zum Mai letzten Jahres fiel in Deutschland geringer aus als erwartet (-6%). Für Frankreich war der Rückgang von 14% signifikant. Die Exporte in das Vereinigte Königreich gingen im Mai um 10% zurück, und die Exporte in die Niederlande waren im Mai dieses Jahres nicht weniger als ein Viertel weniger als im Vorjahr. Dies gilt auch für Italien. Die Exporte nach Polen blieben sogar um fast 40% zurück.

Fast ebenso viele Orangen und Paprika, aber viel weniger Mandarinen und Tomaten
Was die Produkte anbelangt, so lief der Export von Orangen mit einem Minus von 2% recht gut. Der Export von Mandarinen war von Januar bis Mai um nicht weniger als 17% niedriger als im letzten Jahr. Die Exporte von Paprika blieben ebenfalls auf dem gleichen Niveau, aber die von Tomaten waren um 11% niedriger als im letzten Jahr. Der Mai war für alle wichtigen Produkte ein schlechter Monat im Vergleich zum Mai des letzten Jahres. Die spanischen Exporte von Orangen waren um ein Drittel niedriger als im Mai letzten Jahres, und der Export von Mandarinen blieb nicht weniger als 70% zurück, aber normalerweise geht die Exportsaison für Mandarinen doch ein wenig zurück. Der Export von Tomaten, Paprika, Gurken und Salat war im Mai um ein Viertel geringer als im Mai 2019. Erdbeeren mit einem Minus von 2 und Zucchini (+7%) schnitten gut ab.

Klicken Sie hier für das vollständige Dokument.

Für weitere Informationen:
Jan Kees Boon
Fruit and Vegetable Facts
www.fruitandvegetablefacts.com
fruitvegfacts@gmail.com   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet