Produktion durch schlechtes Wetter kleiner, dadurch Engpässe auf dem Markt

"Die Nachfrage nach ägyptischen Frühlingszwiebeln ist durch die Decke gegangen"

Ägypten befindet sich zurzeit zwischen den Frühlingszwiebel-Saisons. Nach einer erfolgreichen Saison, bereitet sich ein ägyptischer Exporteur bereits auf die neue Saison vor. Diese beginnt allerdings erst in einigen Monaten. 

Die ägyptische Frühlingszwiebel-Saison 2019/2020 ist für Stars of Export gut gelaufen, erklärt Exportmanagerin Mai Yassin: "In der vergangenen Saison war die Nachfrage sehr gut und es gab Engpässe auf dem Markt. Ägypten hatte im letzten Jahr eine kleinere Produktion, weil die hohen Temperaturen Folgen für die Erträge hatten. In diesem Jahr wird unsere Produktion voraussichtlich viel besser ausfallen. Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren durch die Decke gegangen. Wenn es Engpässe im Markt gibt, dann will natürlich jeder so viel von dem Produkt wie nur möglich. Vor allem auf dem europäischen Markt ist die Nachfrage hoch. Das ist natürlich sehr gut für uns, weil das unser wichtigster Zielmarkt ist. Allerdings ist für diese Saison noch nicht klar, wie Angebot und Nachfrage nach ägyptischen Produkten ausfallen werden. Wir als Unternehmen sind uns aber sicher, dass wir genug Angebot zur Verfügung haben werden, um alle unsere Kunden und Abnehmer bestens versorgen zu können. Das liegt an der gestiegenen Produktion." 

Die Anbaufläche für Frühlingszwiebeln ist erwartungsgemäß größer geworden, da viele Bauern ihre Felder vergrößern, wenn die Saison erfolgreich war. Yassin sagt, dass Stars of Export daher auch von einem Produktionsanstieg ausgeht. "Wir haben unsere Produktion in diesem Jahr um 30 Prozent gesteigert. Das haben wir vor allem gemacht, um all unseren Bestellungen nachzukommen, die seit letztem Jahr reingekommen sind. Da war die Nachfrage extrem hoch und wir konnten nicht alle Bestellungen annehmen. Seit Jahren pflegen wir gute Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern in Deutschland und in den Niederlanden. In diesem Jahr wollen wir auch auf dem Markt in Großbritannien Fuß fassen. Bisher hatten wir Probleme dabei, die richtigen Kontakte zu knüpfen. Wir brauchen einen Kunden, dem wir vertrauen können und der die Qualität unserer Stars of Exports Frühlingszwiebeln zu schätzen weiß. Deswegen hoffen wir, dass wir die richtige Person für diese Saison finden werden. Wir freuen uns sehr auf eine gute und produktive Saison. Die Logistik sieht gut aus, obwohl wir natürlich nicht genau wissen, wie sich die Zahlen im Laufe der Saison machen." 

Auf die Frage, was mit ihrem Geschäft passiert, wenn der Äthiopische Damm bald fertig ist, sagte Yassin, sie habe bisher noch nichts über die Folgen davon gehört. "Wir sind uns nicht sicher, wie die Konsequenzen aussehen, sollte das Staudamm Projekt bald fertig sein. Bisher haben wir noch keine Informationen darüber, was sich für uns ändern könnte und deshalb kann ich dazu nicht viel sagen. Natürlich hoffen wir, dass es unser Business nicht groß beeinflussen wird und dass wir in ein paar Tagen mehr Klarheit haben", sagte sie abschließend.

Für weitere Informationen: 
Mai Yassin
Stars of Export
Tel: +20 111 012 1741
Email: export@starsofexport.com  
www.starsofexport.com 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet