Niederösterreich:

Frühkartoffelpreise unter Druck, gut ausreichendes Zwiebel-Angebot

Frühkartoffelmarkt: Preise unter Druck
Mit der stabileren Wetterlage in der letzten Woche hat sich das Angebot an Frühkartoffeln weiter erhöht – Die verfügbaren Angebotsmengen ist bei meist guten bis sehr guten Erträgen bei den Frühsorten entsprechend reichlich – Neben den frühen Sorten stehen auch immer mehr Anschlusssorten zum Roden an – Bei den Anschlusssorten scheinen die Ansätze der Kartoffelstauden aber schwächer auszufallen und entsprechend rasch schreitet hier das Knollenwachstum voran – Angesichts des reichlichen Angebots und dem steigenden Anteil an schwer vermarktungsfähigen Übergrößen wird daher dringend zur Reifeförderung geraten – Der Inlandsabsatz im heimischen LEH läuft saisontypisch ruhig aber stetig – In der Gastro- und Großküchenverpflegung steigen die Absatzzahlen langsam an – Die Erzeugerpreise sind angebotsbedingt weiter unter Druck – In NÖ, Burgenland und der Steiermark wurden zu Wochenbeginn für mittelfallende Ware meist 20,- Euro/100 kg bezahlt – Für Übergrößen lagen die Preise zuletzt nur mehr bei 10,- bis 15,- Euro/100 kg – In Oberösterreich ist heuer die Ertragssituation sehr vielversprechend – Die Preise gaben letzte Woche nochmals nach – Ende der letzten Woche wurden bis zu 27,- Euro/100 kg bezahlt.

Gut ausreichendes Zwiebel-Angebot
Die Zwiebelernte schreitet bei günstigen Witterungsbedingungen stetig voran – Der österreichische Markt ist somit gut mit Winterzwiebeln versorgt – Das verfügbare Angebot trifft auf sommerlich ruhige aber stetige Inlandsnachfrage – Exporte finden ebenfalls in überschaubarem Umfang statt – Die Preise konnten sich auf dem Vorwochenniveau behaupten – Für Zwiebel der neuen Ernte, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Qualität meist 25,- bis 27,- Euro/100 kg bezahlt.

Stabile Erzeugerpreise bei Karotten
Am NÖ Karottenmarkt trifft ein moderat steigendes Angebot auf urlaubsbedingt ruhige Inlandsnachfrage. Die verfügbaren Mengen werden vorrangig im heimischen LEH abgesetzt. Die Erzeugerpreise blieben stabil auf dem Vorwochenniveau.Am NÖ Karottenmarkt wird ein dem Inlandsbedarf angepasstes Angebot geerntet. Der Absatz im heimischen LEH zeigt sich saisontypisch ruhig. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet