Marktbericht Österreich KW 27 / 2020:

'Frühkartoffelmarkt gut versorgt, erste Zwiebelexporte nach Osteuropa'

Der Frühkartoffelmarkt in Österreich zeigt sich gut versorgt. In allen Landesteilen schreiten die Rodearbeiten mehr oder weniger zügig voran. Die Hektarerträge sind zwar regional unterschiedlich, dennoch werden vielerorts gute bis sehr gute Erträge gemeldet. Dazu beigetragen hat sicherlich die feuchtwarme Witterung der letzten Wochen. Neben den frühen Sorten stehen mittlerweile auch schon die ersten Anschlusssorten zum Roden an.

Angesichts des reichlichen Angebots und des steigenden Anteils an Übergrößen wird daher dringend zur Reifeförderung geraten - Der Inlandsabsatz im heimischen LEH bleibt weiter hinter den Erwartungen zurück. In der Gastro- und Großküchenverpflegung setzt sich der Aufwärtstrend bei den Absatzzahlen jedoch fort. Die Erzeugerpreise sind angebotsbedingt unter Druck. In Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark wurden zu Wochenbeginn für mittelfallende Ware meist 20 Euro/100 kg bezahlt. Für Übergrößen wurden die Preise auf 15 Euro/100 kg gesenkt - Aus Oberösterreich werden mittlerweile Hektarerträge von bis zu 40 t berichtet. Die Preise sind entsprechend auch hier unter Druck. Ende der letzten Woche wurden noch bis zu 30 Euro/100 kg bezahlt.

Erste Zwiebelexporte
Auch wenn in der Vorwoche die österreichische Winterzwiebelernte durch Regenfälle immer wieder unterbrochen wurde, ist für die Versorgung der heimischen Abnehmer ausreichend Ware vorhanden. Auch erste Exporte nach Osteuropa wurden bereits getätigt. Die bessere Wasserversorgung führt heuer generell zu größeren Zwiebeln. Die Erzeugerpreise haben gegenüber der Vorwoche moderat nachgegeben. Für Zwiebel der neuen Ernte, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Qualität meist 25 bis 27 Euro/100 kg bezahlt.

Ruhiger Karottenmarkt
Am niederösterreichischen Karottenmarkt wird ein dem Inlandsbedarf angepasstes Angebot geerntet. Der Absatz im heimischen LEH zeigt sich saisontypisch ruhig. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet