Gesamtertrag um 500 Tonnen erwartet

Schleswig-Holstein: Himbeerernte wird etwas schwächer ausfallen

In Schleswig-Holstein sind die Himbeeren reif. Die Landwirtschaftskammer erwartet im nördlichsten Bundesland eine Erntemenge von etwa 500 Tonnen. Auf Grund von Spätfrösten in diesem Jahr werde die Himbeerernte etwas schwächer ausfallen, sagte Kammersprecherin Isa-Maria Kuhn am Freitag. "Aber das schöne Wetter dieser Tage sorgt für sehr gute Qualitäten."

Die empfindlichen Früchte werden in Schleswig-Holstein größtenteils über Hofläden und Marktstände direkt verkauft oder auf den Feldern von den Kunden selbst gepflückt. Der Himbeeranbau gilt mit geschätzten 70 Hektar Anbaufläche in Schleswig-Holstein als eher kleine Kultur. Bundesweit werden die süßen Früchte nach Angaben des Statistischen Bundesamts auf 1032 Hektar angebaut.

Quelle: Boyens Medien


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet