Spätfrost führt mancherorts zum Totalausfall

Österreichische Marillen heuer Mangelware

Süß, rot-orange und saftig sind sie - und bei vielen heiß begehrt. Wer heuer etwas von dem vitaminreichen Obst ergattern will, sollte aber schnell sein. Denn die Marillen-Ernte fällt mager aus. Bei manchen Betrieben ist es sogar zu einem Totalausfall gekommen. Schuld ist der Frost während und nach der Blüte im Frühjahr.

In der Marillen-Hochburg Kittsee werden dieses Jahr keine Verkaufsstände aufgestellt. „Heuer ist es wirklich sehr schlecht. Wir haben nur einen minimalen Ertrag. So etwas haben wir seit 30 Jahren nicht mehr gehabt“, berichtet Maria Bezenek-Salvamoser, Obfrau des Vereins „GenussRegion Kittseer Marille“, im Gespräch mit der Kronen Zeitung. Man sei froh, wenigstens genug Früchte für die Nektarherstellung zusammenzubekommen. „Großkunden, die mehrere Tonnen abnehmen, können wir nicht bedienen“, meint die Vereinschefin. In den nächsten Tagen soll mit der Ernte gestartet werden.

Mangelware
Die Landwirtschaftskammer bestätigt, dass in dieser Saison so gut wie keine Früchte von den Bäumen hängen würden. „Marillen sind heuer Mangelware“, heißt es. Bezenek-Salvamoser rät Obstfreunden daher, bei den Betrieben anzurufen und sich Marillen reservieren zu lassen: „Dann ist man auf der sicheren Seite.“

Quelle: Kronen Zeitung


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet