Álvaro González von Agriflores: "Die Luftfracht macht uns wettbewerbsfähiger"

"Wir möchten die kolumbianische Papaya in Europa positionieren"

Agriflores ist das Ergebnis von vier Generationen, die sich dem Agrarsektor, insbesondere der Bananenproduktion, in Santa Marta, Kolumbien, widmen. Derzeit arbeitet das Unternehmen mit konventionellen Cavendish-Bananen, Bio-Bananen und Formosa-Papaya. Darüber hinaus haben sie begonnen, 50 Hektar Keitt-Mango anzupflanzen, und planen, bis 2022 150 Hektar Mango anzubauen.

Laut Álvaro González von Agriflores war die Verkaufsmenge nicht von der globalen Pandemie betroffen. Die Pandemie hat jedoch die Dinge kompliziert und die Produktionskosten erhöht. „COVID-19 hat uns neue Herausforderungen gebracht, insbesondere logistischer und biologischer Art, die unsere Produktionskosten erhöht haben. Unser Hauptanliegen ist, dass unsere Mitarbeiter nicht an der Pandemie erkranken. Die Mengen unserer Produkte sind sowohl in der Produktion als auch im Marketing sehr stabil geblieben. Nachfrage und Preise bleiben ebenfalls stabil.“ 

„Kolumbiens Papaya hat alles, um mit der brasilianischen Papaya zu konkurrieren“ 
„Kolumbien verfügt aufgrund seines Klimas, seines Bodens und seiner Wasserressourcen über ein enormes landwirtschaftliches Produktionspotential. Zu den Herausforderungen des Landes gehören die Verbesserung unserer Bewässerungsinfrastruktur, die Senkung der Logistikkosten und die Schaffung produktiver Cluster für andere Produkte (wie wir sie für Bananen und Kaffee haben). Es ist nicht verwunderlich, dass Bananen und Kaffee, die produktive Cluster aufweisen, zu den besten exportierbaren landwirtschaftlichen Produkten des Landes gehören. Unsere Papayas haben einen sehr intensiven Geschmack und ein sehr festes Fruchtfleisch, weil wir sie in einem der hellsten Gebiete der Welt, der Zona Bananera del Magdalena, produzieren.“

Aufgrund der klimatischen Bedingungen in der Region und der Bewässerungssysteme des Unternehmens kann Agriflores das ganze Jahr über Papaya produzieren. „Unsere Nähe zu Häfen und Flughäfen ermöglicht es unseren Produkten, sehr wettbewerbsfähig zu sein“, erklärte Álvaro González.

Die Papaya-Exporte von Agriflores gehen hauptsächlich in die USA und nach Europa, wo Frankreich und die Niederlande die Hauptmärkte sind. „Wir möchten uns in Europa vor allem mit der Formosa-Papaya besser positionieren, obwohl Brasilien diesen Markt dominiert. Wir sind auch sehr am kanadischen Markt interessiert“, fügte González hinzu. „Bisher hat sich der Verkauf sehr gut entwickelt, wir haben gute Aussichten und mehrere Kunden. Wir haben den Vorteil, dass die Kosten unserer Luftfracht im Vergleich zur brasilianischen derzeit recht wettbewerbsfähig sind“, sagte er.

Nach Angaben des Exporteurs ist es für die Papaya schwierig, die Verbrauchsmenge der Mango zu erreichen, insbesondere weil sie eine viel kürzere Haltbarkeit hat. „Ich bin mir sicher, dass die europäischen Verbraucher die Papaya aufgrund ihres köstlichen und intensiven Geschmacks weiterhin kaufen werden, sobald sie diese probiert haben.“ 

Die größte Herausforderung für kolumbianische Bananen: Die Verhinderung der Ausbreitung von Fusarium Tropical Race 4
Kolumbianische Bananen konkurrieren stark mit dem Produkt aus Ecuador, Costa Rica und Guatemala. Darüber hinaus konkurrieren die Bio-Bananen des Landes auch mit dem peruanischen Produkt.

„Derzeit steht der kolumbianische Bananensektor vor der Herausforderung, die COVID-19-Pandemie zu überwinden, obwohl ich denke, dass das Land im Vergleich zu anderen Ländern gut abgeschnitten hat. Eine weitere Herausforderung besteht darin, zu verhindern, dass sich das Fusarium Race 4, das im vergangenen Jahr in Guajira in Kolumbien entdeckt wurde, auf die übrigen Produktionsgebiete ausbreitet“, erklärte Álvaro González.

Für weitere Informationen:
Iris Gonzalez Mitchell
Agriflores
T: +57 5 430-8509
C:+57 320-9279517
+57 310-6218807
Carrera 4 #12-55 2º piso Edificio Araujo y Segovia
Rodadero, Santa Marta, Colombia
ventas@agriflores.com 
www.agriflores.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet