Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ab Mitte Juli auch die gelbe Variante

Netzmelonen von Op Primo Sole werden zum ersten Mal nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz geschickt

Wir befinden uns in den ersten Verarbeitungstagen für die Netzmelone der Op Primo Sole von Montescaglioso (MT), die dieses Jahr - zum ersten Mal - auch ausländische Kunden in der Schweiz, Deutschland und Österreich erreichen wird.

"Aus klimatischer Sicht ist die Situation nicht gut: Am Morgen ist es sonnig, während am Nachmittag Stürme aufziehen. Anscheinend befinden wir uns im März und nicht im Juni. Aus kommerzieller Sicht regt das Klima den Konsum nicht an. Aber wir stehen noch am Anfang, also bleiben wir optimistisch", sagt Rosangela Appio, Verkaufsleiterin von Op.

"Vor zwei Wochen gab es noch wenig Netzmelonen auf dem Markt: Die Mantua-Produktkampagne hatte gerade erst begonnen, während die sizilianische Kampagne kurz vor dem Ende stand. Die Preise sahen sehr ansprechend aus und lagen deutlich über dem Durchschnittspreis der anderen Jahre. Wir sprachen über 1,80-2,00 Euro/kg. Aber jetzt, mit der Produktionsaufnahme in anderen Gebieten (Kampanien, Basilikata und ein wenig Apulien) und mit dem Höhepunkt der Mantua-Kampagne, zeigt der kommerzielle Trend eine rückläufige Phase, die durch das instabile Klima auf der gesamten Halbinsel, das den Verbrauch des Produkts nicht ankurbelt, noch verstärkt wird. Im Moment sprechen wir über Preise zwischen 0,80 und 1,00 Euro/kg."

Was Op betrifft, begann die erste Ernte der Netzmelone am Montag, dem 15. Juni 2020. "Das Produkt wird von drei verschiedenen Partnern geliefert und wir arbeiten immer noch mit sehr wenigen Doppelzentnern pro Tag. Wenn das Klima es zulässt, sollten wir mit größeren Quantitäten beginnen und dann ab dem Wochenende oder zu Beginn der nächsten Woche mit der Ernte beginnen", so Appio. "Wir erwarten einen hohen Produktionsertrag, weil die Pflanzen kräftig sind und wir bisher noch keine phytosanitären Probleme hatten."

Dieses Jahr wird die Produktion nicht nur den italienischen, sondern auch den ausländischen Markt erreichen. "Wir haben treue Kunden, an die wir unseren Fenchel und Blumenkohl verkaufen und die unsere Melone in ihr Sommerprogramm aufgenommen haben. Zum ersten Mal werden wir mit unseren Melonen die Landesgrenzen überschreiten und uns dabei auf die Schweiz, Deutschland und Österreich konzentrieren. Wir sind bereit, auch wenn wir noch keine Erfahrung mit diesem Produkt haben. Wir wissen jedoch, dass im Ausland eine etwas kleinere Größe bevorzugt wird, und wir werden versuchen, die Nachfrage zu bedienen."

"In diesem Jahr haben wir auch unsere Melonenverarbeitungslinie erneuert und einen Gewichtssortierer eingeführt, der es uns ermöglicht, mit größeren Produktmengen und einer größeren Produktionskapazität zu arbeiten."

Ab Mitte Juli wird Op Primo Sole mit der gelben Melone fortfahren, die sich zum ersten Mal an ausländische Kunden richtet. "Der Verbrauch dieses Produkts wächst weit über die italienische Grenze hinaus, so dass wir zuversichtlich sind, dass es gewürdigt werden wird."

Kontakt:
Rosangela Appio
Cell.: +39 3891569876
OP Primo Sole
S.S. 175 km 30,500 sc
75024 Montescaglioso (MT)
Tel./Fax: +39 0835 201993
Email: info@opprimosole.com / op.primosole@pec.it 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet