Landgard und ELO unter den Top-Empfängern

EU-Agrarfonds Top-Empfänger von Agrarsubventionen 2019 veröffentlicht

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat die Empfänger aller Agrarzahlungen im Haushaltsjahr 2019 veröffentlicht. Unter den Top-Empfängern sind keine Landwirte.

Die Top 15 Empfänger von Agrarzahlungen 2019
Von den im Jahr 2019 insgesamt ausgezahlten Beihilfen aus den EU-Agrarfonds erhielten 179 Begünstigte mehr als 1 Million Euro. Zuwendungen über 2 Millionen Euro bekamen 45 Empfänger und Zahlungen von mehr als 3 Millionen Euro gingen an 16 Begünstigte.

Das Ranking der größten 15 Empfänger sieht für das vergangenen Jahr folgendermaßen aus:

1. Landesamt für Umwelt (LfU), Potsdam: 20,0 Mio Euro
2. Land Mecklenburg-Vorpommern, Ministerium für Landwirtschaft: 10,2 Mio Euro
3. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN): 8,6 Mio Euro
4. Landesbetrieb für Küstenschutz Nationalpark und Meeresschutz: 6,9 Mio Euro
5. Deich- und Hauptsielverband Dithmarschen: 6,8 Mio Euro
6. Landesbetr. f. Hochwasserschutz u. Wasserwirtsch. (LHW): 6,7 Mio Euro
7. Landgard Obst + Gemüse GmbH + Co. KG: 6,2 Mio Euro
8. Erzeugerorganisation für Obst und Gemüse: 4,3 Mio Euro
9. Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt: 4,2 Mio Euro
10. Erzeugergroßmarkt Langförden-Oldenburg eG: 4,1 Mio Euro 
11. Stadt Ahaus: 4,0 Mio Euro
12. Pfalzmarkt für Obst- und Gemüse eG: 3,9 Mio Euro
13. Stadt Celle: 3,8 Mio Euro
14. Elbe-Obst Erzeugerorganisation r.V.: 3,6 Mio Euro
15. EO Spargel &Beerenfrüchte GmbH: 3,2 Mio Euro

Quelle: Agrar Heute


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet