Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Der Präsident Andalusiens besucht Vicasol

"Das Klima hat einen größeren Einfluss auf den Absatz von Melonen und Wassermelonen als COVID-19"

Die Melonen- und Wassermelonenernte in Almeria ist derzeit in vollem Gange. Die vermarktbare Menge an Wassermelonen ist aufgrund des Einflusses des schlechten Wetters während der Fruchtansatzzeit noch begrenzt. Melonen sind davon nicht so stark betroffen.

Der Präsident der andalusischen Regierung, Juanma Moreno, zusammen mit dem Generaldirektor von Vicasol, José Manuel Fernández.

"Zu Beginn der Saison haben wir weniger Kilo Wassermelonen pro Quadratmeter geerntet, und die Früchte sind häufiger von einem hohlen Herz betroffen, so dass die Menge der Wassermelonen, die den Markt erreichen, geringer ist als im letzten Jahr", sagt Stephane van Marrewijk von der Handelsabteilung von Vicasol.

Die in El Ejido ansässige Kooperative verkauft konventionelle und ökologische kernlose schwarze und gestreifte Wassermelonen, sowie Cantaloupe-, gelbe, Galia- und Piel de Sapo-Melonen. In der letzten Wassermelonen-Kampagne im Jahr 2019 registrierte die Kooperative insgesamt 14.000.000 kg konventionelle Wassermelonen mit integriertem Schutz, von denen 60% exportiert wurden. Darüber hinaus produzierte sie 3.000.000 kg zertifizierte ökologische Wassermelonen, mit einer Exportquote von 90%. Bei den Melonen belief sich das Gesamtvolumen auf 7.000.000 kg, von denen über 90% exportiert wurden.

"Obwohl wir mehr angebaut haben als im Vorjahr, werden wir aufgrund der Verluste und der geringeren Produktion im ersten Teil der Kampagne vielleicht kleinere Mengen an Melonen und Wassermelonen vermarkten", sagt Stephane van Marrewijk.

Institutionelle Delegation, die die Anlagen von Vicasol besuchte

Was den Verkauf betrifft, so läuft dieser laut Stephane derzeit glatt und mit deutlich höheren Preisen im Vergleich zur vorherigen Saison, was hauptsächlich auf das geringere Angebot zurückzuführen ist. Wassermelonen sind gefragter als Melonen. "Die Coronavirus-Situation erschwert den Verkauf von Obst zweiter Klasse. Auf dem Melonen- und Wassermelonenmarkt hat das Klima jedoch einen viel größeren Einfluss als COVID-19. Das gute Wetter in den Ländern Mittel- und Nordeuropas belebt die Nachfrage in den Supermärkten erheblich, die derzeit den Großteil des Umsatzes ausmachen."

"Außerdem hat das geringere Angebot an Melonen und Wassermelonen aus Übersee, als wir anfingen, und ihre schlechte Qualität dazu geführt, dass wir einen leereren Markt vorfanden, so dass wir unseren Absatz nicht so stark pushen mussten, wie wir es normalerweise tun würden", sagt er.

"Wir erleben den besten Moment in unserer Geschichte"
In den letzten 20 Jahren ist Vicasol um mehr als 600% gewachsen. Einer der wichtigsten Meilensteine war die Schaffung und Inbetriebnahme der neuen Logistikzentrale von Vicasol 3 in El Ejido. Die neuen Einrichtungen beherbergen mehr als 125.000 verstädterte Quadratmeter, einen Verpackungsbereich, der für den Umschlag von mehr als 100 Millionen Kilo Produkten ausgelegt ist, darunter konventionelle und biologische Produkte. Darüber hinaus gibt es ein 20.500 m³ großes industrielles Kühllager mit speziellen Kühlräumen für ökologische Obst- und Gemüseprodukte.

Der Generaldirektor von Vicasol, José Manuel Fernández, zusammen mit dem Präsidenten der andalusischen Regierung, Juanma Moreno

Die letzten zwei Jahrzehnte und vor allem die letzten 10 Jahre waren die erfolgreichsten für die Kooperative mit Sitz in Almería. Die Kooperative hat heute vier Niederlassungen, etwa 1.000 Mitglieder und mehr als 2.500 Arbeiter. José Manuel Fernández, Generaldirektor der Genossenschaft, sagt, dass "dies der beste Moment in unserer Geschichte ist, mit einer gesunden Bilanz und mit jeder Kampagne, die zeigt, dass wir ein Motor der langfristigen wirtschaftlichen und finanziellen Nachhaltigkeit sind."

Besuch des Präsidenten der andalusischen Regierung
Der Präsident der andalusischen Regierung, Juanma Moreno, besuchte die neuen Einrichtungen von Vicasol 3 in El Ejido, wo er sagte, dass die Kooperative "als ein Beispiel für großartiges Unternehmertum angesehen werden sollte. Die Rolle und die Arbeit dieser Kooperative und ihrer Arbeiter sind beispielhaft und haben den Bürgern das Leben während der Ausgangssperre erleichtert", sagte er.

Der Präsident wurde von der Landwirtschaftsministerin Carmen Crespo, dem Bürgermeister von El Ejido, Francisco Góngora, und der Regierungsdelegierten Maribel Sánchez begleitet, die die Einrichtungen besuchten. Die Delegation hatte die Gelegenheit, die Handhabung und Verpackung von Frühlingsprodukten wie Melonen und Wassermelonen sowie von anderen Gemüsesorten zu sehen, die das ganze Jahr über Saison haben, wie zum Beispiel Paprika.

Weitere Informationen:
Stephan van Marrewijk
Vicasol
04738 Puebla de Vícar, Almería, España
Tel.: +34 950 55 32 00
stephan@vicasol.com
www.vicasol.es 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet