Mehmet Bozkurt (Fruchtjäger GmbH) kooperiert mit serbischem Großerzeuger

"Nachfrage nach Blaubeeren und Himbeeren verzeichnet jährlich ein signifikantes Plus"

Der Markt für Beerenfrüchte verzeichnet jedes Jahr eine signifikante Steigerung. "Wir sehen immer noch Chancen für Beerenobst am deutschen Markt, sowohl auf den Frischemärkten als auch im LEH. Vor allem bei Blaubeeren und Himbeeren sind die Wachstumsraten erfreulich", beobachtet Mehmet Bozkurt, Geschäftsführer der auf Beerenobst spezialisierten Fruchtjäger GmbH und Lieferant deutscher Groß- und Einzelhandelskunden.

Trotz Corona: 'Gute, stabile Erdbeerkampagne'
Derzeit befindet sich der Dortmunder voll in der Erdbeerkampagne: "Wir vermarkten jetzt gleichzeitig holländische Gewächshauserzeugnisse und die ersten deutschen Erdbeeren der diesjährigen Saison. Noch sind die holländischen Chargen bei regionalen LEH-Filialen gelistet, ich erwarte allerdings, dass man nächste bis übernächste Woche komplett auf regionale Erdbeeren wechselt", so Bozkurt auf Nachfrage. 


Holländische Gewächshauserdbeeren werden vorwiegend in 400g-Schalen an den LEH vermarktet. Deutsche Chargen in 500g-Einheiten werden zu Saisonbeginn vorwiegend auf den Großmärkten gehandelt, demnächst wird aber auch der LEH erwartungsgemäß auf deutsche Erdbeeren wechseln, so Bozkurt.

Trotz dem drohenden Erntehelfermangel auf den deutschen Erdbeeranlagen sei von einer außerordentlichen Marktsituation laut Bozkurt keine Rede. "Die Qualität sowie die Mengen sind stabil und zufriedenstellend. Die Nachfrage sogar noch etwas besser als im Vorjahr", so der Fachgroßhändler, der seine Chargen vorwiegend aus dem umliegenden Münsterland bezieht. 

Himbeeren & Blaubeeren: Stars unter den Beerenfrüchten
Parallel zu den Unmengen an Erdbeeren die saisonbedingt gehandelt werden, bietet Herr Bozkurt seinen Abnehmern auch holländische und marokkanische Himbeeren an. "Deutsche Himbeeren sind derzeit noch nicht in handelsrelevanten Mengen erhältlich, sodass wir noch auf Importware zurückgreifen müssen. Der Marktanteil der Himbeeren steigt aber von Jahr zu Jahr."

Eine ähnliche Tendenz spürt der Großlieferant bei den Blaubeeren: "Letztes Jahr haben wir erstmalig Blaubeeren von unserem serbischen Vertragsanbau beziehen können. Kulturheidelbeeren benötigen in der Regel drei Jahre, bevor man Vollmengen ernten kann. Ab nächstem Jahr rechnen wir aber mit einem Gesamtertrag von mindestens 100 Tonnen", erläutert Bozkurt. Die ersten serbischen Blaubeeren werden voraussichtlich in gut zwei Wochen eintreffen. Je nach Resonanz auf den deutschen Frischemärkten wird man in Zukunft versuchen die Ware auch in den deutschen LEH zu platzieren.

Kiwibeeren: Erstmalig regionale Früchtchen ab September
Nicht zuletzt wird die Fruchtjäger GmbH dieses Jahr auch erstmalig regionale Kiwibeeren anbieten können. "Wir haben einen Erzeuger im Münsterland gefunden der die Beeren auf ca. 8 ha kultiviert. Wir werden die Kiwibeeren ab September anbieten und wollen die zu vermarktende Menge dann jedes Jahr erweitern."

Weitere Informationen:
Fruchtjäger GmbH
Mehmet A. Bozkurt
Hugo-Pork-Straße 19
44141 Dortmund
Telephone: 0177 731 0009
Fax: 0231 3308410
Email: info@fruchtjaeger.de   
www.fruchtjaeger.de    


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet