Fred Ringwald zum Saisonsauftakt bei den spanischen Steinfrüchten

"Niederschlag in spanischen Anbaugebieten verzögert die Verladung der ersten Aprikosen"

Die Agentur Ringwald GmbH in Lahr (Schwarzwald) hat mit der Vermarktung der spanischen Steinfrüchte ihrer bekannten Premium-Marke Anabella begonnen. "Unsere Pfirsiche waren die Früchte, die noch vor Ostern am Markt gehandelt werden konnten. Am Dienstag nach Ostern kamen dann unsere ersten Nektarinen in Deutschland an", kommentiert Geschäftsführer Fred Ringwald.

Die ersten diesjährigen Aprikosen für Abgang Spanien waren für KW 16 geplant, auf Grund des kühlen und regnerischen Wetters muss dieser Termin allerdings verschoben werden, heißt es weiter. "Die Frucht hat zwar die Farbe, ist aber noch unreif bzw. zu hart. Wir beobachten die Felder weiter und hoffen, im Laufe dieser Woche verladen zu können." 


Links: Aprikosen am Baum
Rechts: Pfirsiche der Marke Anabella in der 2,5kg-Kiste

Der bisherige Abverkauf sei trotz der aktuellen Corona-Krise
überraschend gut gewesen, stellt Herr Ringwald fest. "Der Geschmack der Pfirsiche war für diese Jahreszeit auch schon gut. Der Verkauf in Süddeutschland lief weit besser als im
Norden. Das hängt vielleicht mit der Wetterlage hierzulande zusammen." Währenddessen seien auch noch einige Tonnen Steinobst aus Übersee auf den Märkten. Ringwald: "Auf Grund der Pandemie war da der Abverkauf nicht wie ursprünglich
erhofft. So werden momentan noch einige Container Übersee-Nektarinen in den Supermärkten beworben." 

Spätfrost in Frankreich
Neben den Steinfrüchten der Premium-Marke Anabella führt die Fruchtagentur auch französische Erzeugnisse. „Die Franzosen bringen deren Frühsorten voraussichtlich ab Ende Mai auf den Markt. Die Ernte wird dieses Jahr wegen Frost in einigen Gebieten dennoch erheblich kleiner ausfallen", prognostiziert der Fachhändler.


Anabella-Nektarinen in der 4kg-Steige

Afrikanische Melonen
Parallel zur Vermarktung der spanischen Steinfrüchte werden nun auch Wassermelonen aus dem Senegal gehandelt. Ringwald: „Wassermelonen aus dem Senegal sind bislang überraschend gut gelaufen. Ab Ende letzter Woche gibt es ebenfalls schon die ersten Wassermelonen spanischen Ursprungs", heißt es schließlich.

Weitere Informationen:
René W. Ringwald GmbH
Alfred Ringwald
Kaiserstrasse 78
D-77933 Lahr / Schwarzwald  
Tel: +49 7821 91540
Fax: +49 7821 915454
e-mail: info@ringwald-fruchtimport.com     
www.ringwald-fruchtimport.com        


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet