Eine der Lebensmittelhallen wird in eine temporäre Leichenhalle umgewandelt

Rungis Großhandelsmarkt ist ab Montag für Kunden geschlossen

Mehrere Quellen berichteten, dass zu Beginn der Coronavirus-Krise eine Umfrage durchgeführt wurde, bei der die Betreiber des größten europäischen Großmarktes in Rungis (Frankreich) gefragt wurden, ob sie den Markt an einem Tag in der Woche in dieser Ausnahmesituation schließen wollten oder nicht. Aus dieser umfassenden Umfrage, die die Gewerkschaft S'FL unter den Obst- und Gemüseanbietern durchgeführt hat, hat sich die Mehrheit von ihnen für eine Schließung am Montag entschieden.

Die Großhändler können weiterhin Waren empfangen und Bestellungen und Vorbestellungen an Kunden versenden, die diese am Anleger abholen, aber am Montag, dem 6. April, und am Ostermontag ist es nicht möglich, die Produkte auszustellen.

Diese Entscheidung wurde gemeinsam von der S'FL, dem CTC und Semmaris getroffen, um die Mitarbeiter und Kunden zu schützen und die vom Präsidenten der Republik in diesen Krisenzeiten eingeschlagene Linie zu verfolgen. Je nach Entwicklung der Situation könnte die Entscheidung in den kommenden Wochen überprüft werden.

Andere Quellen gaben an, dass in Rungis eine der Lebensmittelhallen in eine Leichenhalle umgewandelt werden soll. In den nächsten Tagen werden dort vorübergehend die Leichen von Menschen aufbewahrt, die an einem Coronavirus gestorben sind.


Erscheinungsdatum:
© /



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet