"Wir haben jahrelang gegen den illegalen Anbau in Spanien und Portugal gekämpft"

Beseitigung der ersten illegalen Nadorcott-Plantagen in Portugal

Die ersten illegalen Plantagen der Mandarinensorte Nadorcott wurden in Südportugal beseitigt. Die Gesellschaft für geschützte Obst- und Gemüsesorten (CVVP), die diese Sorte in Spanien und Portugal verwaltet und verteidigt, hat eine finanzielle Entschädigung für die illegale Ausbeutung dieser Mandarine erhalten.

CVVP kontrolliert rund 6.500 Hektar mit ungefähr 3 Millionen Nadorcott-Mandarinenbäumen in Spanien und Portugal, wo die maximale Lizenzquote bereits erreicht wurde.

„Wir arbeiten seit Jahren daran, den illegalen Anbau der Sorte Nadorcott in beiden Ländern zu bekämpfen. 2019/2020 haben wir die Kontrollmaßnahmen in Portugal verschärft. Wir haben Ansprüche an Erzeuger gesendet, die die nicht lizenzierte Sorte angebaut haben, und ihnen befohlen, die Bäume zu ernten und eine Entschädigung zu zahlen“, sagte Reyes Moratal, Vorsitzender von CVVP.

„Die Nadorcott ist eine geschützte Sorte in der Europäischen Union. Deshalb ist die Vermehrung von Pflanzenmaterial in Spanien und Portugal ohne Erlaubnis des exklusiven Lizenznehmers verboten“, sagte der Vorsitzende.

„Wir haben Beweise für die Existenz illegaler Plantagen in Portugal und Spanien. Zuerst streben wir immer eine freundliche Vorgehensweise an, aber wenn dies nicht effektiv ist, sind wir gezwungen, rechtliche Schritte einzuleiten, um die berechtigten Interessen des exklusiven Lizenznehmers der Sorte Nadorcott in diesen Ländern zu verteidigen“, sagte Reyes Moratal.


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet