Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

May Salem über die bevorstehende Tafeltraubensaison in Ägypten

"In dieser Saison wird es qualitativ hochwertige Tafeltrauben zu hohen Preisen geben"

Die ägyptische Tafeltraubensaison ist noch einen Monat und ein paar Wochen entfernt, aber bisher entwickelt sie sich befriedigend. Das Wetter war großartig, was wiederum zu qualitativ hochwertigen Tafeltrauben führen wird. Der einzige unbekannte Faktor, der die Party verderben könnte, ist der Coronavirus.

Der ägyptische Tafeltrauben- und Granatapfelproduzent und Exporteur FinBi blickt der kommenden Saison mit einer gewissen Portion Optimismus entgegen. May Salem, Exportmanager von FinBi, sieht sehr gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison: „In letzter Zeit war das Wetter wirklich gut und wir haben in Ägypten gerade 28 Grad Celsius. Ich denke, dass es in dieser Saison qualitativ hochwertige Tafeltrauben zu hohen Preisen geben wird. Für unser Unternehmen sind wir stets bestrebt, unseren Betrieb zu verbessern und es ist uns gelungen, die Produktion in dieser Saison zu steigern. Auch wenn ich nicht für Ägypten als Ganzes sprechen kann, weiß ich, dass wir mehr Mengen als im letzten Jahr zur Verfügung haben werden.“

Das Ende der indischen Tafeltraubensaison wird auch von Salem begrüßt. „In diesem Jahr wird die indische Saison früher als die letzte Saison beendet sein. Das ist gut für uns, da wir in der letzten Saison nur ein zwei- bis dreiwöchiges Zeitfenster hatten, um alle unsere Tafeltrauben zu exportieren, bevor die spanische Saison begann. Dieses Jahr werden wir voraussichtlich mindestens einen vollen Monat ohne allzu viel Konkurrenz haben. Wir exportieren hauptsächlich in europäische Länder wie Deutschland, Frankreich, Holland und Spanien und diese Länder werden wahrscheinlich spanische Tafeltrauben importieren, sobald die Saison beginnt.“

FinBi nahm an der Fruit Logistica in Berlin teil, die für sie ein Erfolg war: „In den Wochen vor und während der Veranstaltung haben wir mit vielen potenziellen Importeuren Kontakt aufgenommen. Das Tolle ist, dass diese Unternehmen unsere Betriebe besuchen werden oder bereits besucht haben, um sich über unsere Aktivitäten zu informieren. Es ist ihnen also wirklich ernst mit der Zusammenarbeit.“

Salem ist leicht besorgt über das Corona-Virus, hofft aber, dass es Ägypten gut geht. „Zum Glück ist das Wetter derzeit sehr warm, so dass es schwierig wäre, dass ein solches Virus in unserer Region aktiv ist. Unser Gesundheitsministerium ist jedoch damit befasst und alle sind sehr vorsichtig mit dem Virus. Ich glaube nicht, dass es uns in Ägypten so sehr betreffen wird, obwohl man nie weiß, wie die Situation in Europa sein wird!“ sagt Salem abschließend.

Mehr Informationen:
May Salem
FinBi for Land Reclamation and Agriculture Development
Tel.: +202 37495616
E-Mail: may@natesngrapes.com
www.natesngrapes.com 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet