Johannes Adams (Kräutergarten Adams) am Anfang der deutschen Kräutersaison

"Der Kräutermarkt ist am Höhepunkt angelangt.“

Während Chargen aus Kenya und Israel den aktuellen Kräutermarkt bestimmen, steht auch die heimische Saison bereits in den Startlöchern. Die ersten Schnittkräuter (etwa Pimpernelle und Sauerampfer) werden bereits geschnitten, die handelsüblichen Freilandkräuter (wie Minze, Oregano) werden in etwa 1 bis 2 Wochen erstmalig auf dem Markt eintreffen, berichtet Johannes Adams, Inhaber des Erzeuger- und Handelsbetriebes Kräutergarten Adams.

Noch bietet der Fachhändler seinen festen Abnehmern im Groß- und Einzelhandel überwiegend israelische Schnittkräuter. „Der Bedarf hält sich zwischen Januar und Mitte März eher in Grenzen. Die Großhändler am Düsseldorfer Großmarkt importieren deren Ware mittlerweile vorwiegend selbst, weswegen wir um diese Jahreszeit vorwiegend als Lieferant des Einzelhandels auftreten. Sobald wir wieder Erzeugnisse aus eigenem Anbau anbieten können, kommen auch die regionalen Großhändler wieder zurück zu mir“, so Herr Adams, der sich im Jahr 2019 entschloss den Standverkauf am Düsseldorfer Großmarkt aufzugeben.

Johannes Adams bewirtschaftet neben einer Freilandfläche (ca. 20 ha) eine Treibhausanlage. Im Unterglasanbau werden vorwiegend Rosmarin und Basilikum angebaut: Der Basilikum wird Anfang-Mitte Februar ausgesät, der erste Satz wird je nach Witterung Anfang-April geerntet. Der dritte und letzte Satz sei Ende Oktober erntereif.

Verdoppelung der Freilandkapazität
Laut der 4. Generation des Spezialbetriebes seien es nach wie vor die Standardkräuter (z.B. Minze, Petersilie, Rosmarin, Basilikum) die am Meisten gefragt seien. Generell sei die Nachfrage im deutschen Handel dennoch deutlich mehr geworden. „Wir haben die letzten Jahre einige Großabpacker des LEHs für uns gewinnen können“, kommentiert Adams. Dementsprechend müsse auch die Anbaukapazität erweitert werden. „Wir haben nun einen bestehenden Anbaubetrieb zu gepachtet und werden ein Teil der Produktion zum neuen Standort verlagern. Insgesamt sind wir dann bei 20 ha Freilandfläche: Als ich den elterlichen Betrieb vor zwei Jahren übernahm, waren es noch 10 ha.“


Firmeninhaber Johannes Adams (hier beim Großmarktbesuch von FreshPlaza im Winter 2017) führt das Familienunternehmen in 4. Generation. Letztes Jahr hat sich entschlossen den Standverkauf am Düsseldorfer Großmarkt aufzugeben.

Kräutermarkt stößt an seine Grenzen
Alles in allem sei der deutsche Markt zweifelsohne auf Wachstumskurs, beobachtet Herr Adams. „Viele bestehende Gemüsebauern haben mittlerweile auch Kräuter ins Sortiment aufgenommen. Ich glaube aber nicht, dass in naher Zukunft noch mehr Mengen benötigt werden. Der Markt ist langsam aber sicher am Höhepunkt angelangt.“

Weitere Informationen:
Kräutergarten Adams
GF: Johannes Adams
Bonifatiusstraße 67
40547 Düsseldorf
Tel 0211 59 23 08
Fax 0211 59 23 85
info@adams-kraeuter.de 
www.adams-kraeuter.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet