Louis De Cleene, Devos Group

"Deutschland und Frankreich wollen die Conference"

Nach einer Periode relativ moderater Preise für Birnen stiegen diese um die Jahreswende stark an. "Die Preise sind in den letzten vier Wochen um 10 bis 15 Cent gestiegen. Aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr um 20 bis 25 Prozent geringeren Lagerbestände in den belgischen Kühlhäusern und der ebenfalls stark rückläufigen Mengen von Abate besteht eine große Nachfrage. Deutschland und Frankreich wollen die Conference, aber auch der Osten ist gut auf dem Markt. Wir finden die Birnen der Klasse 2 im Vergleich zu den Birnen der Klasse 1 recht teuer", sagt Louis De Cleene von der Devos-Gruppe.


Louis De Cleene

"Normalerweise sehen wir in der Zeit vor und während der Fruit Logistica einen Rückgang der Birnenpreise, aber in diesem Jahr ist das scheinbar nicht so schlimm. Wie es jetzt aussieht, wird die Situation auf dem Birnenmarkt in der kommenden Zeit positiv bleiben, und wir hoffen, dass die Preise gegen Ende der Saison weiter steigen werden", sagte Louis. "Zusätzlich zu der Conference, die wir das ganze Jahr über liefern können, vor allem in Anbetracht ihrer derzeitigen Qualität, haben wir auch noch genug Doyenné, die für mehr als einen Monat reichen. Die Nachfrage ist gut, und da viele Lagerbestände so langsam erschöpft sind, können wir jetzt unsere beste Comice einsetzen."  

Eines der Prunkstücke der Devos-Gruppe, die Early Desire-Birne, hat das Ende Ihrer Saison erreicht. "Die letzten Paletten sind verkauft, aber wir hatten eine großartige Saison. Einige neue Märkte haben diese rötliche Birne entdeckt und der Handel lief wie geschmiert. Wir haben nicht genug Produkt, um die Nachfrage zu befriedigen. Für die nächsten Jahre haben wir eine Erweiterung der Anbaufläche geplant. Momentan ist die Saison der Queen's Forelle in vollem Gange. Aufgrund der enttäuschenden Ernte haben wir dieses Jahr jedoch weniger Produktion. Es ist in diesem Jahr daher schwierig, die Nachfrage zu decken, da auch diese von Jahr zu Jahr steigt."


Primo-Äpfel und Queens Forelle-Birnen

"Auch die Situation auf dem Apfelmarkt sieht relativ gut aus. Die Preise nehmen etwas zu, und die Nachfrage insbesondere nach den dicken Formaten ist stark, während der Handel mit kleinen Größen schwieriger ist. Die Herausforderung wird darin bestehen, bis zum Ende ein Produkt von guter Qualität anbieten zu können. Auch unser Primo-Apfel macht sich gut, obwohl wir davon in diesem Jahr recht viele kleine Früchte haben. Die kleineren Formate gehen in Richtung Skandinavien, während die größeren Größen vor allem nach Belgien, Frankreich und Spanien gehen", so Louis abschließend.

Besuchen Sie die Devos Group auf der Fruit Logistica in Halle 27 Stand A-09

Für weitere Informationen:
Louis De Cleene
Devos Group 
Wijndriesstraat 12
3460 Bekkevoort - Belgien
+32(0)16 77 97 58
louis@devosgroup.com      
www.devosgroup.com        


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet