Das Zwiebelforum 2020 startete gestern in St. Martin

"Nach so langer Zeit in der Zwiebelbranche kann man uns nicht mehr viel Neues erzählen"

Am gestrigen Donnerstag begann im schönen St. Martin in der Pfalz das Zwiebelforum 2020, unter der Leitung der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) und der Rheinischen Landwirtschafts-Verlag GmbH. Die knapp unter 100 Besucher reisten in strahlendem Sonnenschein zu ihrem Empfang zur Mittagszeit an. Der Tagungsort selbst ist sehr geschichtsträchtig: Nur wenige Kilometer vom Hambacher Schloss, der Wiege der deutschen Demokratie, entfernt, war das Hotel Haus am Weinberg auch ein beliebter Tagungsort für Altkanzler Helmut Kohl.


Mathias vom Weg, Niklas Püttcher, Erik-Christof Wenzlaff, Dr. Peter Grauert und Bernd Haas. / Bild: Freshplaza.de

Im Voraus erwartete man vor allem "sehen und gesehen werden" unter den Teilnehmern: "Ich freue mich darauf ein paar neue Leute kennenzulernen. Thematisch interessiert mich am meisten was die Zukunft der Pflanzenschutzmittel mit sich bringt. Nach so langer Zeit in der Zwiebelbranche erwarte ich aber nicht, dass mir besonders viel neues erzählt wird", lacht Wilhelm Kerres vom Gut Erzelbach. 


Hans-Christoph Behr (AMI) und Günter Hoos (DRL) gemeinsam auf der Bühne / Bild: Freshplaza.de

Dietmar Kaufhold von der Maurer Parat GmbH hofft auf eine Perspektive, die gerade im Zusammenhang mit der Pflanzenschutzmittel-Situation in Zukunft interessant wird: "Wir verkaufen nun quasi Bioware aber zu konventionellen Preisen. Das lässt sich nicht lange durchsetzen."

Der Arbeitskräftemangel und die damit verbunden notwendig werdende Automatisierung ist ebenfalls Thema unter den Teilnehmern. Wobei die Kosten für solche Anschaffungen für viele noch zu hoch sind.


Teilnehmer des Zwiebelforums / Bild: Freshplaza.de

Die geringere Teilnehmerzahl fiel einigen Besuchern ins Auge: "Beim letzten Mal waren deutlich mehr Akteure aus der Branche hier - gerade für Interessenten aus Bayern oder dem Osten Deutschlands ist die Anfahrt in die Pfalz jedoch sehr weit", heißt es.

Trotz leichter technischer Probleme waren auch die Vorträge am ersten Tag ein Hit und es kam zu regen Diskussionen und Fragen an die Sprecher, gefolgt von Glühwein am Lagerfeuer und einer Zaubershow am Abend.


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet