Jacques Beukes, Modderdrift

Traubenproduzenten am Hex River haben mit Stromausfällen zu kämpfen

Sporadische Regenfälle an der Kapküste im Dezember haben das Hex River Valley zum Glück verpasst, die Früchte sehen sehr gut aus, so Jacques Beukes von Modderdrift nahe De Doorns, wo die Tafeltraubensaison vor kurzem begonnen hat und in den kommenden Wochen ihren Höhepunkt erreichen wird. "Wir haben schöne Trauben an den Reben, wir müssen sie nur noch in die Kiste bekommen."

"Bei Modderdrift haben wir in dieser Saison bisher etwa 12% unserer Trauben verpackt. Die einzige Hürde, die wir in diesem Jahr nehmen müssen, ist die weltweite wirtschaftliche Unsicherheit, zum Beispiel was zwischen dem Iran und den Vereinigten Staaten passiert. Wenn das eskaliert, hätte das definitiv Auswirkungen."

"Ein Großteil unserer Früchte geht nach Großbritannien - dieser Markt könnte durch die Iran-Trump-Situation und natürlich auch durch Brexit gegen Ende des Monats kompliziert werden. Brexit hängt wie ein Schwert über unseren Köpfen, es könnten einen negativen Einfluss auf den Wechselkurs haben."

Risikopotenzial durch unzuverlässige Stromversorgung
Das andere Problem ist Eskom, der nationale Stromversorger. Die unzuverlässige Stromversorgung verursacht eine Menge Unsicherheit - wenn die die Pumpen nicht gehen und die Obstbauern ihre geernteten Früchte nicht bewässern können, werden die Früchte an der Rebe weich, warnt Jacques.

Er betont, dass es soweit noch nicht gekommen ist. Es stellt aber eine außergewöhnliche Gefahr für die Obstindustrie dar.

"Wenn Eskom mit offenen Karten spielen würde, könnten wir Vorsichtsmaßnahmen ergreifen – solange sie das nicht tun, könnte großer Schaden entstehen. Sie müssten uns nur warnen: ‚ergreift Vorsichtsmaßnahmen, die Stromversorgung wird im kommenden Monat instabil sein‘ - dann könnten die Produzenten z.B. Änderungen in der Bewässerungsplanung planen."

Viele Bauernhöfe haben mehrere Bohrlöcher mit Bewässerungspumpen, erklärt Jacques. Jede mit Generatoren zu betreiben wäre eine unmögliche Ausgabe für die Bauernhöfe. Er fügt hinzu, dass es im Hex River Valley Gebiete mit sehr niedrigem Grundwasserspiegel gibt, die die Stärke der Bohrlöcher beeinflussen.

Während der Feiertage gab es keine Stromunterbrechungen, aber letzte Woche ging es wieder los. "Es herrscht große Besorgnis über die Eskom-Situation. Unsere Saison hat früh begonnen, was wir sehr begrüßen, denn je früher wir mit dieser Ernte fertig werden, desto besser. Andere Sektoren sind allerdings weiterhin von der Unzuverlässigkeit Eskoms bedroht."

Modderdrift beliefert viele britische Einzelhändler. Tawny Seedless und Starlight Seedless sind abgeschlossen, jetzt ist es Zeit für Sable Seedless, Midnight Beauty und Joy Bells. Nächste Woche wollen sie mit Sweet Globe starten.

Modderdrift Sweet Globe (alle Fotos stammen von Modderdrift Boerdery)

Joy Bells, die kürzlich in Südafrika gezüchtete Sorte, füllt eine Lücke roter kernloser Sorten. "Es ist eine sehr neue Sorte, sie hatte noch keine Zeit, sich zu beweisen. Wir haben uns für sie entschieden, weil sie eine Lücke füllt. Erst nach einiger Zeit werden wir die Sorte beurteilen können."

Kapstadts berühmter Südostwind hat einige Schiffsverspätungen verursacht, weil er die Containerverladung beeinträchtigt. Das ist zu dieser Jahreszeit üblich.

"Wenn wir unsere Schwierigkeiten einmal vergessen, gibt es eigentlich viel, wofür man dankbar sein kann. Die Ernte ist gut – nicht schlechter als sonst – wir müssen sie nur noch verpacken."

Für weitere Informationen:
Jacques Beukes
Modderdrift Boerdery
Tel: +27 23 354 8740
Email: jbeukes@modderdrift.co.za
https://modderdrift.co.za/


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet