300 Tonnen Sand wurden in der Halle der Firma Steiner verteilt

TomatOpen: Beachvolleyball in der Tomatenhalle

Beachvolleyball im Winter? Draußen gerade eher schwierig bei diesen Temperaturen. Im oberbayerischen Kirchweidach im Landkreis Altötting haben sich die Volleyballer deshalb etwas Besonderes überlegt - und den Strand in die Tomatenhalle der Firma Steiner verlegt.

Hier geht es zum Kurzvideo!

Beim Gemüsebetrieb Steiner in Kirchweidach wachsen normalerweise Gurken, Paprika und Tomaten in großen Gewächshäusern. In den Hallen hat es fast schon Badetemperatur, da passt auch Beachvolleyball dazu. Also haben die Kirchweidacher die Verpackungshalle umfunktioniert - zur Beach-Halle.

Christian Wolfertstetter leitet die Volleyballabteilung des FC Kirchweidach. Er gesteht, dass sie schon lang von diesem Projekt geträumt haben: "Wir haben die Hallen immer stehen sehen und uns gedacht, dass hier eigentlich ein Volleyballfeld reingehört." Dass es am Ende wirklich klappt und aus der Stammtischträumerei Realität wird, damit habe aber wohl keiner gerechnet.

300 Tonnen Sand wurden in der Halle verteilt
Organisiert hat das Ganze die Volleyballabteilung Kirchweidach und der Oldtimerverein vor Ort. Rund 50 freiwillige Helfer arbeiten hier schon seit Wochen. 300 Tonnen Sand haben sie in die Halle gefahren. Vier Tage und 11 Lkws später standen die zwei Felder.

Florian Steiner, der Junior Chef des Bio-Hofs, hätte sich nicht vorstellen können, was man aus seiner Halle so machen kann. Er sagt: "Vor ein paar Wochen haben wir da noch Tomaten verpackt und jetzt ist da traumhaftes Beachfeeling."

Plätze werden vermietet
Wenn gerade keine offiziellen Spiele stattfinden, werden die Plätze vermietet. Auch die Mitarbeiter des Gemüsebetriebs dürfen dann mal auf den Sand. Ein paar Beachvolleyballer aus Taching am See haben schon vor Wochen reserviert. Einer von Ihnen feiert so seinen Geburtstag, die Gruppe ist begeistert. Auch die Volleyball-Jugend nutzt jede freie Minute auf dem Platz. Beachvolleyball im Winter in der oberbayerischen Provinz, das ist etwas Besonderes.

Spieler kommen aus ganz Deutschland
Am Samstag starten in der Gemüsehalle dann offiziell die Offenen Bayerischen Indoor Beachvolleyball Meisterschaften. Das einzige Turnier der Kategorie 1+, das deutschlandweit im Winter stattfindet. Für die Spieler eine Chance, Punkte für die Deutsche Beachvolleyball-Rangliste zu sammeln. Topspieler aus der Region und ganz Deutschland reisen dafür in den Ort.

Sogar zwei Hauptstadt-Beacherinnen aus Berlin und Bundesligaspieler aus Frankfurt und Mühldorf werden dabei sein. In einer Nebenhalle richten Christian Wolfertstetter und die anderen Helfer dafür noch einen Physiobereich samt selbst gebauten Pool her. Sie wollen den Spielern ein Rundum-Sorglos-Paket garantieren.

Drei Wochen volles Programm
Drei Wochen lang ist hier jetzt volles Programm. Am zweiten Wochenende findet die Chiemgau Beachvolleyball Meisterschaft statt - bei der auch Nicht-Profis antreten können. 30 Teams haben dafür angemeldet. Zum Abschluss steigt am 25. Januar, also am letzten Wochenende dann noch eine Beach Party.

Bei Mitorganisator Christian Wolfertstetter steigt die Anspannung. Er sei eben doch das erste Mal, dass sie diese Veranstaltung aufziehen. "Wir wissen noch nicht genau, was da auf uns zukommt." Titel der Veranstaltung ist übrigens TomatOpen, Meisterschaften in der Tomatenhalle.

Quelle: BR24


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet