Surplus Systems-Retail GmbH präsentiert effizientes Ladenkonzept auf der Fruit Logistica

Smart-Display bietet dem Frischehandel mobile und flexible Werbefläche

Der heutige Frischemarkt braucht ganzheitliche und robuste Ladenkonzepte zur reibungslosen Produktpräsentation am POS. Wichtig seien vor allem, die Nachhaltigkeit und Robustheit des Konzeptes, sowie die geringe Investitionen und einfache Handhabung. Auf der diesjährigen Fruit Logistica wird die Surplus Systems-Retail GmbH dem Fachpublikum das Smart-Display-Konzept vorstellen: Das Ladenkonzept wurde vor ca. 4 Jahren entwickelt und hat sich bereits bei allen namhaften Einzelhandelsketten in Deutschland erfolgreich etablieren können. "Das System eignet sich perfekt für kleinere To Go-Läden in denen eine effiziente Nutzung einer kleinen Betriebsfläche von Bedeutung ist, sondern auch für Hypermärkte", erläutert Jürgen van Herp auf Nachfrage

Bei den verbreiteten Karton-Displays hatte man oftmals das Problem gehabt, dass sie schnell beschädigt wurden, weswegen die Lösung unter dem Strich recht kostenintensiv sei. Mit dem Smart-Display möchte die Surplus Systems-Retail GmbH dem Markt eine nachhaltige, robuste Alternative bieten, welche zudem geringe Investitionen fordert und eine einfache Handhabung darstellt. Das aus Polypropylen hergestellte Mehrwegsystem hat ein Gewicht zwischen 4,5 kg – 9,0 kg, ist komplett abwaschbar und hat eine Tragfähigkeit bis zu 130 kg.


Smart-Displays im Edeka-Markt / Bild: Jürgen van Herp

Lösung bietet mobile und flexible Werbefläche 
Die Lösung kann zudem mit verschiedenen Grundfarben je nach Kundenwunsch bedruckt werden. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit das Display mit einem ein- oder zweiseitig bedrucktem Einschieber auszustatten. "Dieser Einschieber kann je nach Kundenwunsch eingesetzt werden und hat mehrfach Nutzen: Er kommt unter anderem als Informationsschild zum Einsatz, zum Beispiel bei neuen oder etwas außergewöhnlichen Produkten wie bestimmten Fruchtexoten."

Auch die Lebenserwartung und die bessere Stabilität im vergleich zu bestehenden Lösungen seien sehr wichtig. Denn das Display verbleicht nicht so schnell wie die Pappkollegen und bietet der jeweiligen Filiale eine mobile und flexible Werbefläche. „Für uns war ausschlaggebend, dass wir das Display, inklusive der Palette, in unseren Firmenfarben bekommen können. Damit können wir dauerhaft eine einheitliche Aktionsfläche, die variabel einsetzbar ist, in den Markt bringen", fügt ein Senior Manager einer Einzelhandelskette, die die Lösung bereits nutzt, hinzu.

Großes Vermarktungspotenzial
Das Display kann je nach Kundenwunsch und das zu vermarktende Produkt mit verschiedenen Aufsätzen ausgestattet werden. Der Metallkorb eignet sich beispielsweise vor allem für Zitrusfrüchte und Melonen, während Nüsse und Pick&Mix-Produkte eher in Kunststoff-Schütten am POS präsentiert werden. "Wir haben auch spezielle Einleger für Ifco und EPS-Kisten. In vielen modernen Supermärkten konzentriert sich der Warenfluss vor allem auf das Wochenende. An den Tagen an denen man weniger verkauft, braucht man eigentlich nur kleine Mengen statt ganze Kisten am POS. Die Einleger sorgen dafür, dass die Regale auch bei Kleinstmengen gefüllt aussehen, ohne dass die überschüssige Ware dabei verdirbt."

Alles in allem sieht Van Herp ein großes Wachstumspotenzial für das Smart-Display-System. In den ersten vier Jahren hat das Management der Surplus Systems-Retail GmbH sich vorwiegend auf den deutschen Lebensmitteleinzelhandel fokussiert. Nun sei man aber bereit für den nächsten Schritt, so Van Herp. "Wir wollen das System nun auch in anderen europäischen Ländern vermarkten. Auch haben wir die ersten Erfahrungen auf dem chinesischen Markt gemacht."


Smart-Displays halten nun auch in China Einzug.

Erstmalige Präsentation neuer Mehrweglösung
Neben diesem bereits etablierten System wird die Surplus Systems-Retail GmbH auf der Fruit Logistica 2020 eine zweite, komplett neue Mehrweglösung vorstellen.

Besuchen Sie das Unternehmen auf der Fruit Logistica: Halle 1.2 / C-01 

Weitere Informationen:
Surplus Systems-Retail GmbH
GF: Hajo Geugelin
Fraunhoferstraße 8,
53121 Bonn
Tel: +49 228 763 781 0 
Fax:+49 228 763 781 99
jurgen.vanherp@surplussystems-retail.de
www.surplussystems-retail.de
 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet