Wibo van den Ende, Vita Optima:

"Guter Markt für Tafeltrauben aus Namibia und Südafrika"

Der Verkauf von namibischen und südafrikanischen Tafeltrauben läuft viel besser als im letzten Jahr. Das sagt Wibo van den Ende von Vita-Optima. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bleiswijk, Niederlande. „Es ist eine viel bessere Saison, wenn es um die Qualität geht.“

„Es gibt auch viel weniger Volumen als im letzten Jahr. Sowohl Namibia als auch Südafrika scheinen etwas weniger Tafeltrauben zu haben als erwartet. Die Mengen aus Peru und Brasilien sind viel programmbezogener. Davon gibt es weniger auf dem freien Markt“, sagt Wibo.

Die Preise liegen bei etwa 13,50€. Das ist ein schönes Niveau. „Namibia ist jetzt praktisch leer. Größere Mengen sind erst seit kurzem aus Südafrika erhältlich. Für die letzte Woche des Jahres 2019 waren Aktionen geplant. Auch in Woche 1 und 2 dieses Jahres wird es Verkäufe geben. Diese sind für weiße und rote Tafeltrauben gedacht. Diese stimulieren natürlich den Verkauf.“

Nach Aussage des Händlers ist der Trend zu weniger Plastik auch bei Tafeltraubenverpackungen deutlich zu erkennen. „Es werden deutlich mehr Tafeltrauben in Top-Seal-Packungen bestellt. Derzeit versenden wir noch 40-50% in Muschelschalenverpackungen. Dann sind 30-40% in Top-Seal-Verpackungen. Der Rest wird lose verkauft”, sagt Wibo abschließend.

Mehr Informationen:
Wibo van den Ende
Vita Optima b.v.
224 Klappolder
2665 MR Bleiswijk, Niederlande
Mobil: +31 (0) 610 002 872
Website: wibo@vitaoptimabv.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet