Karlsruher Gastrolieferant Baris Karaman setzt auf stetige Kapazitätserweiterung

"Wir haben unseren Umsatz die letzten zwei Jahre um 60-70 Prozent steigern können"

Im Jahr 2003 gründete der Karlsruher Baris Karaman das gleichnamige Großhandelsunternehmen am örtlichen Großmarkt. Nachdem er die ersten 12 Jahre vorwiegend als Zwischenhändler agierte, übernahm er 2015 die Belieferung der regionalen Gastronomie. Seitdem hat er sich im städtischen Umfeld sowie außerhalb rasch einen Namen gemacht. In gut zwei Jahren habe er seinen Umsatz um 60-70 Prozent erhöhen können, erzählt er.

Herr Karaman hat sich seit der Gründung seines Unternehmens nach und nach auf die Just-In-Time-Belieferung von Gastronomen aller Art spezialisiert, und das mit großem Erfolg: „Allein in diesem Jahr haben wir sehr viele Neukundenzugänge verzeichnen können. Erfahrungsgemäß wissen wir, dass mindestens 60 Prozent dieser Neukunden auch in Zukunft aktiv bei uns einkaufen werden. Bei den Neukunden handelt es sich oft um Neueröffnungen mit kleinerem Einkaufsvolumen, aber auch um Gastroketten mit einigen Filialen die täglich von uns beliefert werden und damit zu unseren größeren Kunden gehören. Gerade diese Kunden setzen auf Expansion und möchten gemeinsam mit uns wachsen. Weitere Entwicklungsbereiche sind Büros und Großküchen.“


Herr Karaman (r) und ein Mitarbeiter am Großmarkt im November 2018. Der ehrgeizige Unternehmer beschäftigt zur Zeit neun Mitarbeiter.

Bestehenden Lieferkreis zu 100% ausschöpfen
Um diese rasch steigende Kundschaft entsprechend bedienen zu können wird die Kapazität des Unternehmens sukzessive erweitert, erläutert Karaman. „Unser Ziel ist es, unser Liefergebiet besser auszuschöpfen: Nicht nur in Karlsruhe und Umgebung setzten wir auf die Gewinnung von Neukunden, sondern wir erweitern unseren Lieferkreis kontinuierlich rund um unseren Hauptsitz. Momentan beliefern wir Gastrokunden in Karlsruhe, Bruchsal, Südbaden und sind wir bis in den Schwarzwald gut vertreten.“

Ein Mehrwert in der Gastronomie sei die Produktion sowie die Auslieferung von Schnittwaren und Obstsalaten. Dieser Convenience-Bereich gewinne die letzten Jahre rasch an Bedeutung im deutschen Handel. „Noch kaufen wir unsere Schnittware zu, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis wir eine eigene Produktionsstätte eröffnen werden. Der Markt tendiert in Richtung küchenfertige Produkte und unser strategisches Ziel ist es, auch diesem Bedarf der Kunden gerecht zu werden.“ Diese Produktionssparte werde nicht unbedingt am Großmarktgelände entstehen, sondern man sei auch offen für einen Standort woanders, betont Karaman des Weiteren.


Links: Sprossen (Rote Bete, Chinarose und Alfalfa) werden ganzjährig von einigen Kunden nachgefragt. Mit dieser exotischen Auswahl an Obst und Gemüse möchte der Gastrolieferant seinem rasch wachsenden Kundenkreis einen Mehrwert bieten.

Eigene Produktionsstätte
Der Hauptsitz am Karlsruher Großmarkt wurde bislang nicht ausgebaut, sondern es gibt noch Potenzial für eine eventuelle Kapazitätserweiterung. „Wir haben noch genug Umfang um eine ähnliche Steigerung der Kundschaft wie dieses Jahr zu schaffen. Zudem setzen wir auf eine just-in-time-Belieferung unserer Kunden und versuchen wir möglichst mit minimalen Lagerbeständen zu arbeiten.“

Weitere Informationen:
Karaman - Obst & Gemüse Großhandel
Inh. Baris Karaman
Weinweg 43 (Großmarkt)
D-76137 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 961 41 28 - 0
Fax: 0721 / 961 41 28 - 10
b.karaman@karaman-ka.de  
www.karaman-ka.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet